WE: Ermittler beschlagnahmen Automaten, Drogen und Bargeld + Heranwachsenden brutal zusammengeschlagen + hoher Sachschaden nach Scheunenbrand + u.a.

Pressemeldungen der Polizeidirektion Wetterau vom 28.02.2022

+++

Bad Nauheim: Verdacht des illegalen Glücksspiels – Ermittler beschlagnahmen Automaten, Drogen und Bargeld

Aufgrund des Verdachts des illegalen Glücksspiels durchsuchten Beamte von Kriminal- und Bereitschaftspolizei zusammen mit Angehörigen des Ordnungsamtes am Donnerstag letzter Woche (24.02.2022) Gewerberäume sowie mehrere Privatanschriften in Bad Nauheim.

In der Hauptstraße beschlagnahmten die Ordnungshüter unter anderem fünf offenbar illegal betriebene Wettterminals, drei illegale Geldspielgeräte, mehrere Hundert Gramm Betäubungsmittel (Marihuana, Haschisch, Kokain) sowie einige Tausend Euro Bargeld.

Im Rahmen der Vollstreckung des auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen erlassenen Durchsuchungsbeschlusses war auch ein 49-jähriger Mann aus Bad Nauheim vorläufig festgenommen worden. Diesem wird unter anderem die unerlaubte Veranstaltung von Glücksspielen sowie der Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Da die Voraussetzungen für den Erlass eines Haftbefehls nicht vorlagen, entließ man den Beschuldigten im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen.

+++

Butzbach: Heranwachsenden brutal zusammengeschlagen – Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Am Samstagmorgen sollen zwei bislang unbekannte Männer einen 19-Jährigen in der Butzbacher Korngasse durch Tritte und Schläge mit einer Glasflasche schwer verletzt haben. Zeugenangaben zufolge flüchteten die beiden Täter, bei denen sich auch eine weibliche Person befunden haben soll, dann mit einem grauen PKW.

Soweit der Polizei bislang bekannt, soll es sich bei den Schlägern um zwei schlanke junge Männer im Alter von etwa 20 Jahren handeln. Beide haben dunkles Haar (oben lang, Seiten kurzrasiert) und waren bekleidet mit beigen Muskelshirts sowie hellen Jeans. Einer der beiden soll zudem ein rot/weißes Holzfällerhemd getragen haben.

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass dem gewaltsamen Übergriff zuvor ein eskalierter Streit in einer Lokalität in der Griedeler Straße vorangegangen sein könnte. Mögliche Zeugen des Geschehenen werden gebeten, sich unter Tel. 06033/70430 bei der Polizei in Butzbach zu melden.

+++

Nidda: Hoher Sachschaden nach Scheunenbrand – Ursache bislang unklar

In der Nacht zu Samstag brannte im Ortsteil Ulfa ein zur Lagerhalle umfunktioniertes Scheunengebäude in der Landwehrstraße. Eingesetzte Feuerwehrkräfte hatten das Feuer schließlich unter Kontrolle bringen- und ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindern können. Verletzt wurde niemand. Wie es zur Brandentstehung kommen konnte ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Die Brandursache steht bislang nicht fest. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehr als eine Millionen Euro.

+++

Bad Vilbel: E-Bike aus Fahrradgeschäft gestohlen

Am vergangenen Wochenende haben Diebe aus einem Fahrradgeschäft in der Frankfurter Straße ein E-Bike gestohlen. Dazu zertrümmerten sie zwischen Freitagabend, 20 Uhr und Samstagmorgen, 8 Uhr eine gläserne Eingangstür und entwendeten anschließend ein blaues Pedelec des Herstellers „Raleigh“ für über 4.000 Euro. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel um Hinweise, Tel. 06101/54600.

+++

Gedern: Diebe entwenden Buntmetall

Buntmetall im Wert mehrerer Tausend Euro erbeuteten Diebe am frühen Samstagmorgen aus einer Lagerhalle in Gedern. Zwischen 4 Uhr und 8 Uhr waren die Straftäter auf das Firmengelände in der Straße „In der Bäch“ gelangt, wo sie das Schiebetor zur Halle gewaltsam öffneten und einige Kilo Kupfer und Messing stahlen. Hinweise erbittet die Kripo in Friedberg unter Tel. 06031/6010.

+++

Butzbach: Öffnung zu klein

Offenkundig keinen Verfolg verzeichnen konnten Diebe im Außenbereich einer Tankstelle in der Philipp-Reis-Straße in Butzbach. Zwischen Freitagabend (21 Uhr) und Samstagmorgen (8 Uhr) hatten Straftäter versucht, gewaltsam an den Inhalt eines dortigen Gittercontainers zu gelangen, in welchem Gasflaschen lagerten. Die eigens zu diesem Zweck durch das gewaltsame Verbiegen der Gitterstäbe entstandene Öffnung war jedoch offenbar zu klein; die Diebe flüchteten schließlich ohne Beute. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Butzbach zu melden, Tel. 06033/70430.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de