POL-WE: Dieb geschnappt in Büdingen + Aufmerksamer Polizist verhindert Schlimmeres in Limeshain + u.a.


Pressemeldungen der Polizei Wetterau vom 07.09.2021

Transporter aufgebrochen

Reichelsheim: Im Laufe des Wochenendes entwendeten Diebe Werkzeug aus einem Transporter in Beienheim. Zwischen Freitag (3.9.) gegen 15 Uhr und Montag (6.9.) 8 Uhr parkte der Opel Movano im Brunnenweg. In diesem Zeitraum stachen die Langfinger offenbar das Schloss der Heckklappe ein und stahlen Maschinen im Wert von ca. 400 Euro aus dem Fahrzeug. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

+

Attacke gegen 15-Jährigen – Polizei sucht Zeugen! Wölfersheim: Am Bahnhof in Södel soll es am Montagabend (6.9.) zu einer Tätlichkeit gegen einen Jugendlichen gekommen sein. Der 15-Jährige hielt sich gegen 20.30 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof auf, als er plötzlich in den unteren Rücken getreten und in den Nacken geschlagen worden sei. Die Polizisten konnten den aggressiven Mann noch am Bahnhof antreffen. Es handelte sich um einen 48-Jährigen aus Wölfersheim. Seine Motive sind bislang unklar. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt, weil er neben der körperlichen Attacke gegen den 15-Jährigen auch eine junge Frau auf sexueller Basis beleidigt haben soll. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise unter Tel.: 06031/601-0.

+

Aufmerksamer Polizist verhindert Schlimmeres Limeshain: In seiner Freizeit machte ein Polizist aus dem Rhein-Main-Gebiet am Montag (6.9.) in der Wetterau eine besorgniserregende Feststellung. Zwischen Rommelshausen und Himbach fuhr vor ihm ein Fahrzeug, dessen Fahrer offenbar berauscht zu sein schien. An einer Ampel informierte er die zuständigen Kollegen in Büdingen und hielt den „bombenvollen“ Mann, bis zum Eintreffen der Unterstützung, von der Weiterfahrt ab. Nur vier Bier habe er getrunken, gab der 42-jährige aus dem Ostkreis vor. Ein Atemalkoholtest ergab ein anderes Ergebnis: 2.14 Promille zeigte das Messgerät, weshalb der Mann festgenommen wurde und die Polizeistreife zur Wache begleiten musste. Die Auswertung des entnommenen Blutes wird den konkreten Alkoholgehalt ergeben. Einen Führerschein zogen die Polizisten nicht ein, denn der Mann aus der Wetterau besaß gar keinen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Auf dem Beifahrersitz des schwarzen Ford, trafen die Polizisten, während der Kontrolle, den Fahrzeughalter an. Er war nüchtern und besitzt auch eine Fahrerlaubnis. Weshalb er das Steuer dem völlig untauglichen Fahrer überließ bleibt fraglich. Auch gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren wegen des Überlassens des Fahrzeuges an einen Betrunkenen ohne Führerschein. Dank des aufmerksamen und engagierten Verhaltens des Schutzmannes, konnte Schlimmeres verhindert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

+

Dieb geschnappt

Büdingen: Nachdem ein Mann am Montag (6.9.) gegen 21.30 Uhr Tabak in der Tankstelle An der Saline an sich genommen hatte, wollte er offenbar den Verkaufsraum schnell verlassen, ohne zu bezahlen. Die Angestellte sprach ihn an und hielt ihn fest, um die Flucht zu verhindern. Der Dieb riss sich los und flüchtete samt Beute im Wert von ca. 125 Euro in Richtung Innenstadt. Im Rahmen der Fahndung konnten ihn Polizisten, dank einer guten Personenbeschreibung, kurz darauf festnehmen. Es handelte sich um einen 37-jährigen Algerier, der bereits wegen Diebstahlsdelikten aufgefallen war. Während der polizeilichen Maßnahmen baute der Mann ab, weshalb ein Rettungswagen zur medizinischen Versorgung hinzugezogen wurde. Die Rettungskräfte verbrachten den Dieb schließlich ins Krankenhaus zur weiteren Abklärung. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischem Diebstahl eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de