POL-WE: Fahrraddiebe am Bahnhof Kirch-Göns – wem gehören die Fahrräder? + Erst rumgebrüllt, dann Kontrolle verloren + Auto touchiert + Einbruchversuch


Fahrraddiebe am Bahnhof Kirch-Göns – wem gehören die Fahrräder?

Butzbach- Kirch-Göns: Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Dienstag (20.07.) zwei Personen, die allem Anschein nach gerade zwei angeschlossene Fahrräder klauten. Er rief die Polizei, beobachtete die Tatverdächtigen weiterhin und verhielt sich damit vorbildlich. Eine Polizeistreife traf die zwei Personen auf dem vom Zeugen beschriebenen Feldweg an- inzwischen jedoch ohne Fahrräder. Die Beamten nahmen sie vorläufig fest und fanden in der Nähe noch die zwei Räder. Dabei handelt es sich um ein Damenrad in lila und um ein schwarzes Klapprad. Nachdem die zwei mutmaßlichen Diebe nach Abschluss aller Maßnahmen die Polizeistation wieder verlassen durften, stehen die Räder nun noch auf der Polizeistation Butzbach. Die Beamten fragen daher: Wem gehören die auf den Fotos abgebildeten Fahrräder? Die Eigentümer können sich in Butzbach unter der Tel 06033/7043-4010 melden.

Erst rumgebrüllt, dann Kontrolle verloren

Karben: Mehrere Anwohner der Straße Im Tiefen Born in Okarben meldeten am Donnerstagmorgen gegen 02.20 Uhr einen Mann samt Auto, der unentwegt rumbrüllte und hupte. Beim Eintreffen der Streife vor Ort fuhr er allerdings davon. Wenig später meldete ein Zeuge einen verunfallten PKW im Graben. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Fahrer um den zuvor noch herumbrüllenden Mann. Der 40-jährige Wetterauer verlor gegen 02.40 Uhr die Kontrolle über seinen Audi. Dabei geriet er zwischen Karben und Nidderau von der K246 ab und fuhr mittig über den Kreisverkehr in der Burg-Gräfenröder-Straße, bevor das Fahrzeug im Graben zum Stehen kam. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer und kam in ein Krankenhaus. Am Audi entstand ein Schaden von etwa 4500 Euro. Für die Beamten ergaben sich im Zuge der Unfallaufnahme Hinweise auf einen vorausgegangenen Alkoholkonsum beim Fahrer, so dass sie eine Blutentnahme veranlassten. Zudem ergaben erste Ermittlungen, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Auto touchiert

Bad Vilbel: Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte ein unbekannter Autofahrer einen schwarzen Seat Alhambra, der in am Mittwoch (28.07.) zwischen 18.30 Uhr und 23 Uhr in der Schulstraße geparkt stand. Am Seat entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Beim Verursacher dürfte es sich um ein weißes Fahrzeug handeln, welches vermutlich einen Unfallschaden an der rechten Seiten hat. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher.

Einbruchversuch

Bad Vilbel: Hebelmarken an der Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Alte Straße zeugen vom Versuch, in das Haus einzubrechen. Ob die Tür standhielt oder der Täter gestört wurde, ist nicht bekannt. Die Schäden von etwa 250 Euro entstanden zwischen 19 Uhr am Sonntag (25.07.) und 21.30 Uhr am Mittwoch. Die Kripo in Friedberg, Tel. 06031/601-0, bittet um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de