POL-WE: Ladendiebe widersetzen sich Festnahme in Friedberg ++ Hoher Sachsschade und ein leichtverletztes Mädchen bei Auffahrunfall in Bad Vilbel

Weitere Pressemeldungen vom 07.12.2020

Ladendiebe widersetzen sich Festnahme

Friedberg: In einem Supermarkt in der Fauerbacher Straße füllten Diebe am Samstag (5.12.) Tüten mit Waren und verließen den Markt gegen 19.30 Uhr, ohne zu bezahlen. Zeugen informierten die Polizei, die die zwei Männer kurze Zeit darauf festnehmen konnte. Die beiden 24- und 25-jährigen marokkanischen Asylbewerber sollten die Polizisten zur Wache begleiten. Dem widersetzte sich einer der Männer und verletzte die eingesetzten Ordnungshüter leicht. Eine zweite Streifenwagenbesatzung konnte den zweiten Dieb ohne Gegenwehr festnehmen. Bei den Männern fand sich Diebesgut im Wert von ca. 180 Euro. Nach den ersten Maßnahmen entließen die Polizisten einen der beiden wieder. Der Zweite nüchterte in der Zelle der Polizeistation aus und konnte schließlich auch wieder seiner Wege gehen. Die beiden erwartet ein Verfahren wegen Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

++

Hoher Sachschaden und ein leichtverletztes Mädchen bei Auffahrunfall

Bad Vilbel: Zu einem Auffahrunfall kam es am Montag (7.12.) in der Friedberger Straße im Berufsverkehr. Gegen 7.50 Uhr fuhr ein 54-Jähriger aus dem Landkreis Offenbach mit seinem Audi auf den vorausfahrenden Jeep auf. Dieser wiederum, wurde auf den vor dem Jeep fahrenden BMW aufgeschoben. Die Fahrerin des Jeep, eine 37-Jährige und ein im Auto sitzender 9-jähriger Junge blieben beim Zusammenstoß unverletzt. Eine 13-Jährige im Jeep zog sich leichte Verletzungen zu. Der Offenbacher Audifahrer, die 46-Jährige am Steuer und ein 6-Jähriger im BMW blieben unverletzt. Durch den Zusammenprall entstanden an den Fahrzeugen Schäden in Höhe von insgesamt etwa 13.000 Euro. Audi und Jeep waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppwagen geborgen werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de