WE: Dieb festgenommen in Bad Vilbel ++ Räder demontiert – Ford auf Steinen in Butzbach ++ u.a.

Weitere Pressemeldungen vom 01.12.2020

Räder demontiert – Ford auf Steinen

Butzbach: Der rote Fiesta stand am Dienstag (1.12.), wie am Vorabend gegen 18 Uhr geparkt, in der Straße „Am Kastell“. Als seine Besitzerin ihn gegen 8 Uhr aufsuchte, fehlten jedoch alle vier Räder. Diebe hatten den Kleinwagen im Laufe der Nacht auf Steinen aufgebockt und den Komplettsatz Räder abmontiert. Offenbar waren sie damit vor Beginn des Schneefalls beschäftigt, denn es waren keine Schuhspuren in der Schneedecke festzustellen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Butzbach, Tel.: 06033/7043-4010 in Verbindung zu setzen.

++

Tür aufgebrochen

Ober-Mörlen: In der Nacht von Montag (30.11.) zu Dienstag (1.12.) stiegen Einbrecher in ein Haus in der Zwetschgengasse ein. Bei ihrer Suche nach Beute fanden sie Schmuck von noch unbestimmtem Wert und nahmen ihn mit. Hinweise nimmt die Polizei in Butzbach, Tel.: 06033/7043-4010 entgegen.

++

Keller aufgebrochen

Friedberg: Den Diebstahl verschiedener Werkzeuge und Maschinen stellte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße am Samstag (28.11.) fest. Zwischen dem 1. September und der Entdeckungszeit müssen Diebe das Vorhängeschloss des Kellerverschlags geknackt und die Werkzeuge und Maschinen im Wert von ca. 250 Euro entwendet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

++

Weißes Mountainbike gestohlen

Florstadt: Ein weißes Mountainbike der Marke Bulls entwendeten Diebe am Samstag (21.11.) in Stammheim. Das Rad stand abgeschlossen zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr am Spielplatz „An der Hühnerhöhle“, als es verschwand. Es hat einen Wert von ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

++

Eskalation im Bus

Büdingen: In einem Bus in Diebach am Haag kam es am Freitag (27.11.) gegen 7.30 Uhr zu Unstimmigkeiten zwischen dem Fahrer und einem Fahrgast. So sollen Schimpfworte und Beleidigungen ergangen und sogar Schläge ausgeteilt worden sein. Die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 sucht in diesem Zusammenhang Zeugen der Auseinandersetzung und bittet diese, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

++

Abschleppauto fährt Spiegel ab und flüchtet

Nidda: Ein abgefahrener linker Außenspiegel ist das Resultat eines Unfalls vom Montag (30.11.). Zwischen Stornfels und Ulfa kam der Fahrerin eines VW Passats offenbar ein Fahrzeug entgegen und streifte im Vorbeifahren den Außenspiegel. Dieser ging beim Anstoß zu Bruch. Der Schaden beläuft sich auf ca. 250 Euro. Bei dem entgegenkommenden Fahrzeug soll es sich um ein Abschleppfahrzeug gehandelt haben. Trotz des Zusammenstoßes, fuhr der Fahrer weiter und beging Unfallflucht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

++

Dieb festgenommen

Bad Vilbel: 5 Flaschen alkoholischer Getränke und zwei Tüten Knabberzeug versprachen dem Besucher eines Supermarktes in der Straße „Am Südbahnhof“ am Montag (30.11.) einen schönen Abend. Der Mann passierte gegen 17.35 Uhr allerdings die Kasse, ohne die in den Rucksack gepackten Leckereien zu bezahlen. Auf Zuruf der Kassiererin reagierte ein weiterer Angestellter des Marktes, verfolgte den Dieb und informierte die Polizei. Zivile Ermittler konnten den Langfinger letztlich in der Huizener Straße festnehmen. Er musste die Polizisten auf die Dienststelle begleiten, konnte aber nach den erforderlichen Maßnahmen wieder seiner Wege gehen. Gegen den 43-Jährigen aus Wiesbaden ermitteln sie nun nicht mehr nur wegen Diebstahls. Da der Mann den Verfolger noch mit Gegenständen bewarf muss er sich sogar wegen Räuberischen Diebstahls verantworten. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150