WE: Nicht cool und nicht witzig – Vandalismus in Büdingen ++ Ohne Führerschein in Butzbach ++ u.a.

Pressemeldungen vom 25.11.2020

Hakenkreuze hinterlassen

Butzbach: An einem Briefkasten und im Eingangsbereich hinterließ ein bislang unbekannter Täter Schmierereien in der Schlossgasse. Zwischen Samstagvormittag (21.11.) und Sonntag (22.11.) gegen 11.50 Uhr brachte jemand Hakenkreuze an. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der Verwendung von Kenneichen verfassungswidriger Organisationen. Hinweise nimmt die Polizei in Butzbach, Tel.: 06033/7043-4010 entgegen.

++

Ohne Führerschein

Butzbach: Ohne Führerschein fuhr ein Mann am Dienstag (24.11.) durch die Weiseler Straße. Als er gegen 22 Uhr von einer Polizeistreife kontrolliert wurde, flog die ganze Sache auf. Die Fahrt im geliehenen VW Golf war zu Ende. Den 21-jährigen Butzbacher erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Auch gegen den Halter des VW Golf wird nun ermittelt, weil er zuließ, dass jemand ohne Führerschein sein Auto fuhr.

++

Angetrunken

Wölfersheim: Kurz nach Mitternacht hielt die Polizei am Mittwoch (25.11.) in der Seestraße einen Opel an. Bei der Kontrolle trafen die Polizisten auf eine 31-Jährige aus der Wetterau und nahmen bei ihr leichten Alkoholgeruch wahr. Darüber hinaus fanden die Polizisten eine geringe Menge Cannabis im Fahrzeug. Die Frau musste die Gesetzeshüter zur Polizeistation begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen sie wird nun wegen Alkohol im Straßenverkehr, Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss und Besitz von Cannabis ermittelt.

++

Nicht cool und nicht witzig

Büdingen: Ein Bild der Verwüstung bot sich am Samstag (21.11.) auf einem Schulgelände „In der Langgewann“. Vandalen hatten zwischen Freitagabend (20.11.) und Samstagfrüh (21.11.) eine komplette Fensterfront zweier Schulcontainer eingeschlagen. Auch das Fenster zur Mensa hatten sie zerbrochen und waren über den Schulkiosk hergefallen. Hier zerstörten sie das Inventar, zerstreuten Waren, alles offenbar mit dem Ziel, möglichst viel zu verwüsten. Die Kasse aus dem Kiosk ließen sie mitgehen. Sie richteten dabei einen Sachschaden von ca. 4000 Euro an. Auch auf dem angrenzenden Schulgelände eines Gymnasiums in der Wilhelm-Lückert-Straße ließen Zerstörer ihrem Drang freien Lauf. Neben einem abgebrochenen Bewegungsmelder an der Nottreppe und einem abgerissenen Griff am Geräteschuppen versuchten sie Fenster im sogenannten „Bücherturm“ einzuschlagen. Hierzu nutzten sie eine Aluleiter, die nicht zur Schule gehörte als Ramme. Während das äußere Glas der Fenster zerbrach, hielt das innere stand. Die Täter gelangten daher nicht in die Bibliothek. Woher die Leiter stammte ist bislang unklar. Es entstand Sachschaden von ca. 2000 Euro. Die Polizei in Büdingen ermittelt wegen Sachbeschädigung und Einbruch. Ob es sich tatsächlich um die gleichen Täter auf beiden Schulgeländen handelt, werden die Ermittlungen zeigen. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise zu Tat und Tätern geben können und fragt: Wem sind zwischen Freitagabend und Samstagfrüh Personen auf dem Schulgelände oder in der Nähe aufgefallen? Bei ihrem Vorgehen müssen die Täter Lärm gemacht haben. Wer hat davon im genannten Zeitraum etwas mitbekommen? Hinweise nimmt die Polizei Büdingen Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

++

Chevy gestreift und geflüchtet

Büdingen: Auf dem Weg von Bindsachsen in Richtung Innenstadt kam es in der Vogelsbergstraße am Dienstag (24.11.) zu einem Unfall. Zwischen 8.40 Uhr und 18.20 Uhr streifte offenbar ein Fahrzeug den gegenüber der Straße „An der Kälberbach“ am Fahrbahnrand geparkten Chevrolet. Hierbei verschrammte die linke Seite des schwarzen Fahrzeugs. Es entstand Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der Unfallfahrer verschwand , ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150