POL-WE: Mann durch Stichwunde verletzt in Büdingen – Zeugen gesucht!

Weitere Pressemeldung vom 17.11.2020

Mann durch Stichwunde verletzt – Zeugen gesucht!

Büdingen: Durch einen Stich mit einem scharfen Gegenstand, vermutlich einem Messer, erlitt ein 49-Jähriger aus Büdingen am Freitag (13.11.) gegen 20 Uhr Verletzungen im Brustbereich. Der angetrunkene Mann befand sich nach dem Aufenthalt in einem Supermarkt in der Bahnhofstraße hinter dem Gebäude. Dort, bei den Gleisen stach ihm offenbar der bislang unbekannte Täter in die Brust. Eine Streife der Polizei konnte den 49-Jährigen schließlich in der Bahnhofstraße auffinden, alarmierte den Rettungswagen und Notarzt, die den Verletzten ärztlich versorgte und letztlich in ein Krankenhaus transportierte. Die Stichwunde war nicht lebensbedrohlich. Aufgrund seiner Alkoholisierung waren nähere Einzelheiten zur Tat für die Ermittler zunächst nicht zu erfahren. Bisher ist bekannt, dass sich der Verletzte vor dem Angriff mit weiteren Personen hinter dem Supermarktgebäude aufgehalten und gestritten haben soll. Auch im Supermarkt sei es zuvor zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und einem Kunden gekommen.

Die Polizei Büdingen sucht Zeugen, die Hinweise auf die verbalen Auseinandersetzungen und auch die Stichattacke geben können. Ebenso werden Zeugen gesucht, die Angaben zu den Begleitpersonen des Opfers hinter dem Supermarkt machen können. Der Kunde, mit dem der Verletzte im Geschäft Streit hatte, wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Auch die Personen, die sich hinter dem Markt mit dem Opfer getroffen hatten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Polizei Büdingen nimmt Hinweise unter Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de