POL-WE: Wetteraukreis: Falsche Polizeibeamte riefen an

>Wetteraukreis: Falsche Polizeibeamte riefen an

Am gestrigen Montag klingelten zwischen 15 Uhr und 21.30 Uhr immer wieder die Telefone von Wetterauer Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere in Friedberg, Niddatal und Karben.

Am Apparat gab sich die Anruferin als „Frau Sauter vom Polizeipräsidium Frankfurt“ zu erkennen. Die Betrügerin gab sich alle Mühe, ihre auserkorenen Opfer glauben zu lassen, dass in deren unmittelbarer Nachbarschaft kurze Zeit zuvor eine Einbrecherbande festgenommen worden sei. Sie wolle sich nun nach in den heimischen vier Wänden aufbewahrten Wertsachen erkundigen, da weitere Einbrüche bevorstehen könnten. Sicherheitshalber solle man sein Hab und Gut daher an angebliche Zivilpolizisten übergeben, welche die vermeintliche Frau Sauter vorbeischicken wolle.

So oder so ähnlich klingt ein Großteil dieser Gespräche, zu denen es auch im Wetteraukreis immer wieder kommt. Mit dieser Masche versuchen Betrüger, vorzugsweise ältere Menschen um ihr Vermögen zu bringen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

-Insbesondere ältere Menschen sollten von Familienangehörigen über
derartige Betrugsmaschen informiert werden
-Sollten Sie einen vergleichbaren Anruf erhalten, beenden Sie
umgehend das Gespräch!
-Die Polizei wird Sie niemals telefonisch kontaktieren und zur
Herausgabe Ihrer Wertsachen auffordern.
-Waren Sie Adressat eines solchen Betrugsversuches, verständigen
Sie umgehend die Polizei!
-In dringenden Fällen wählen Sie den Polizeinotruf! Dieser ist 24
Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar unter der „110“.
+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de