WE: Auf Enten geschossen + 6-Jähriger bei Unfall verletzt + Motorradfahrer stürzt + Gegen Zaun gefahren + Spiegel abgerissen

Pressemeldungen der Polizeidirektion Wetterau vom 02.06.2020

>Ortenberg: Auf Enten geschossen

Weil er am Weiher (Rotlippstraße) mit einer Handfeuerwaffe auf Enten geschossen haben soll, nahmen Polizeibeamte am Sonntagabend gegen 21 Uhr einen 50-jährigen Ortenberger vorläufig fest. Die CO²-Pistole stellten sie sicher. Der alkoholisierte Mann beschimpfte die Einsatzkräfte. Er musste die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz, Bedrohung und Beleidigung. Bislang unklar ist, ob Tiere durch sein schändliches Handeln verletzt worden sind.

+++

>Bad Nauheim: 6-Jähriger bei Unfall verletzt

Am Montagvormittag prallte ein aus Bad Nauheim stammender 6-jähriger Junge mit seinem Fahrrad gegen den braunen Hyundai einer 69-Jährigen aus Butzbach. Das Kind verletzte sich; Rettungskräfte brachten den 6-Jährigen in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Kind kurz nach 11 Uhr mit seinem Fahrrad aus einem Gartengrundstück auf die Straße „An der Sodenschmiede“ gefahren und dort seitlich gegen das Auto geprallt, welches in Richtung Eleonorenring unterwegs war.

+++

>Friedberg: Motorradfahrer stürzt

In der Fritz-Reuter-Straße kam es am Montagnachmittag zu einer Kollision zwischen einer grünen Kawasaki und einem silbernen Opel. Gegen 16.30 Uhr war ein 21-jähriger Kradfahrer aus Richtung Fauerbach kommend durch die Bahnunterführung gefahren und dann im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß das Motorrad gegen das entgegenkommende Auto. Der aus Niddatal stammende 21-Jährige stürzte; dabei zog er sich wohl nur leichte Verletzungen zu. Der 20-jährige PKW-Fahrer aus Friedberg blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Das Motorrad war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 7.000 Euro.

+++

>Büdingen: Gegen Zaun gefahren

Am Montagmorgen beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer offenbar zwischen 1 Uhr und 8 Uhr in der Straße „Im Lipperts“ den Gartenzaun eines dortigen Eckgrundstückes. Ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 500 Euro zu kümmern, fuhr die Person weiter. Nun sucht die Polizei in Büdingen nach dem Verursacher sowie nach möglichen Zeugen. Diese werden gebeten, sich telefonisch unter der 06042/96480 zu melden.

+++

>Karben: Spiegel abgerissen

Den linken Außenspiegel eines schwarzen Opels riss ein Unbekannter irgendwann zwischen Samstag, 18 Uhr und Montag, 10 Uhr ab und verursachte so mehrere Hundert Euro Schaden. Das Auto stand im Tatzeitraum im Bereich der 10er Hausnummern in der Albert-Schweizer-Straße im Ortsteil Klein-Karben. Hinweise bitte an die Polizei Bad Vilbel, Tel: 06101/5460-0.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh