WE: +++Betrunkener wirft Dachziegel +++ Motorradteile ausgebaut +++ Pfosten beschädigt +++ Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz +++ Spiegel gegen Spiegel +++ Auffahrunfall – Kind leicht verletzt +++

>Altenstadt: Betrunkener wirft Dachziegel

Ein 36-jähriger Altenstädter musste die Nacht von Sonntag auf Montag im Gewahrsam der Polizei in Büdingen verbringen, nachdem er zuvor auf ein Baugerüst am Gemeindehaus in Altenstadt geklettert war und von dort mehrere Dachziegel heruntergeworfen hatte.

Was war passiert?

Gegen 00.45 Uhr meldeten Anwohner verdächtige Geräusche und Taschenlampenlicht aus Richtung Gemeindehaus. Mehrere Polizeistreifen waren wenige Minuten später vor Ort. Statt auf Einbrecher trafen sie auf den 36-Jährigen, der ein am Gebäude errichtetes Baugerüst heraufgeklettert war. Von dort hatte er offensichtlich mehrere Dachziegel geworfen. Die Ordnungshüter holten den unter Alkoholeinfluss stehenden Mann schließlich herunter und nahmen ihn mit zur Dienststelle, wo er seinen Rausch ausschlafen musste. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 3.000 Euro.

+++

>Bad Vilbel: Motorradteile ausgebaut

Cockpit und Frontscheinwerfer eines Motorrads bauten Diebe zwischen Samstag, 13 Uhr und Sonntag, 09 Uhr aus. Die gelbe Ducati stand im Tatzeitraum auf dem Gehweg in der Frankfurter Straße. Die Straftäter hinterließen einen Schaden von etwa 500 Euro; die gestohlenen Fahrzeugteile besitzen einen Wert von ungefähr 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel: 06101/54600.

+++

>Niddatal: Pfosten beschädigt Am Sonntag (15. März) kam es auf der B45 / Hanauer Straße im Ortsteil Ilbenstadt gegen 21.15 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen, da sich die Feuerwehr im Einsatz befand. Eine Fahrzeugführerin befuhr die B45 in Richtung Friedberg. An der Einsatzstelle wendete sie ihr Fahrzeug laut Zeugenangaben und stieß dabei gegen einen Pfosten, der umknickte. Daraufhin stieg die Fahrerin kurz aus, fuhr jedoch wenig später in entgegengesetzter Richtung davon, ohne sich als Verursacherin zu erkennen gegeben zu haben. Die Polizei Friedberg bittet mögliche Zeugen, sich unter Tel: 06031/6010 zu melden.

+++

Bad Vilbel: Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz

Einen grauen Opel beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag zwischen 13.45 – 14.00 Uhr. Das Fahrzeug war in diesem Zeitraum auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Friedberger Straße abgestellt. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein anderes Fahrzeug den Opel beim Ein- oder Ausparken streifte und sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel: 06101/54600.

+++

Kefenrod: Spiegel gegen Spiegel

Am Freitagabend (13. März) fuhr ein 33-Jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis mit einem schwarzen Seat über die L3195 von Kefenrod nach Hitzkirchen. Gegen 22.45 Uhr geriet nach Zeugenangaben ein entgegenkommender PKW auf die Gegenfahrbahn und berührte den Seat trotz Ausweichmanövers des 33-Jährigen an der linken Fahrzeugseite. Der Fahrer des unbekannten PKW setzte seine Fahrt jedoch unbehelligt fort. Er hinterließ einen Sachschaden von knapp 1.000 Euro. Die Polizei in Büdingen sucht nun mögliche Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel: 06042/96480 zu melden.

+++

>Glauburg: Auffahrunfall – Kind leicht verletzt

Am Samstag fuhr eine 38-Jährige aus der Wetterau mit ihren 10 und 13 Jahre alten Töchtern über die L3191 von Stockheim nach Selters. An der Einmündung zur B275 bremste sie um kurz vor 11 Uhr ihren blauen Mazda ab und hielt an. Dies bemerkte ein hinterherfahrender 25-jährige Wetterauer offenbar zu spät: Er fuhr mit seinem grauen Renault auf. Die 10-Jährige wurde dadurch leicht verletzt und durch Rettungskräfte behandelt. Zudem besteht derzeit der Verdacht, dass der 25-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh