WE: +++ Büdingen: Polizei sucht Ehepaar +++ A5/Friedrichsdorf: Auffahrunfall – ein Leichtverletzter +++

>Büdingen: Polizei sucht Ehepaar

Die Polizei in Büdingen sucht ein Ehepaar, das am Sonntag, 26. Januar in der Nähe der Sporthalle in Schotten Fotos eines Omnibusses mit abgefahrenen Reifen gefertigt haben soll, auf welchen das Kennzeichen des Fahrzeuges zu erkennen sein könnte. Die Aufnahmen werden im Rahmen der Ermittlungen benötigt. Die Polizei in Büdingen bittet die Eheleute daher, sich telefonisch unter 06042/9648 0 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

+++

>A5 bei Friedrichsdorf: Auffahrunfall: ein Leichtverletzter

Am Montag (09. März) kam es gegen 14.30 Uhr zwischen der Anschlussstelle Friedberg und dem Autobahnkreuz Bad Homburg in Fahrtrichtung Kassel zu einem Verkehrsunfall, in dessen Rahmen sich eine Person leicht verletzte.

Laut Zeugenaussagen wechselte ein bislang nicht näher bekannter LKW vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, ohne dabei den nachfolgenden Verkehr zu beachten. Ein die mittlere Spur in gleicher Höhe befahrender 46-jähriger Frankfurter sei daher mit seinem Mercedes Sprinter auf den linken von drei Fahrstreifen ausgewichen. Ein die linke Spur befahrender 40-jähriger Audi-Fahrer aus Frankfurt habe nicht mehr rechtzeitig abbremsen können und sei deshalb in das Fahrzeugheck des Sprinters geprallt. Der beteiligte LKW sei ohne anzuhalten weitergefahren. Weder zu diesem noch zum Fahrzeugführer liegen bisher weitere Erkenntnisse vor.

Der Audi-Fahrer verletzte sich nach derzeitigem Kenntnisstand leicht. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Audi und Mercedes wurden teils schwer beschädigt, wobei der Audi nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt wurde. Im Rahmen der Fahrzeugbergung und Räumung der Unfallstelle durch die Feuerwehr war die Fahrbahn in Richtung Kassel kurzzeitig voll gesperrt.

Der Sachschaden liegt nach derzeitigen Kenntnisstand im unteren fünfstelligen Bereich.

Die Autobahnpolizei Mittelhessen bittet mögliche Zeugen, sich telefonisch unter 06033/70430 zu melden. Die Ermittler erhoffen sich insbesondere Hinweise zu besagtem LKW.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh