OH: UPDATE zum Erstmeldung des tödlichen Verkehrsunfalls auf der A5 Höhe Alsfeld


Am Dienstagmorgen (20.07.) kam es gegen 04.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 5 in Fahrtrichtung Frankfurt. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein mit drei Personen besetzter Mercedes Benz Vito zwischen den Anschlussstellen Alsfeld Ost und West auf einen Sperranhänger der Baustellenabsicherung auf.

Der 50-jährige Beifahrer aus Polen erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der 39-jährige Fahrer und der 29-jährige Insasse (beide aus Polen) wurden leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der aktuelle Gesamtsachschaden wird auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Die BAB 5 in Fahrtrichtung Süd war aufgrund der Bergungsarbeiten für rund vier Stunden voll gesperrt. Der Verkehr ist seit circa 9.20 Uhr einspurig freigegeben. Ein Sachverständiger war zur Klärung der Unfallursache vor Ort.

Erstmeldung:

Gegen 04:50 Uhr befuhr ein mit 3 Personen besetzter PKW die BAB 5 in Fahrtrichtung Frankfurt. Zwischen den Anschlussstellen Alsfeld Ost und West ist eine Nachtbaustelle eingerichtet und der rechte Fahrstreifen gesperrt. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Fahrer nahezu ungebremst gegen den Sperranhänger der Baustellenabsicherung. Der Beifahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, der Fahrer und der andere Insasse wurden verletzt. Die BAB ist zur Zeit voll gesperrt, der Verkehr wird an der Anschlussstelle Alsfeld Ost abgeleitet. Zur Klärung der Unfallursache wird ein Sachverständiger hinzugezogen.

Julissa Bär

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099

(Visited 1 times, 1 visits today )