HR: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Schwalm-Eder: 53-jährige Frau tot aufgefunden – Polizei sucht Hausmitbewohner

Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwalm-Eder und der Staatsanwaltschaft Kassel vom 12.03.2021

Spangenberg-Mörshausen

53-Jährige Frau tot aufgefunden – Ermittlungen zu den Todesumständen laufen

Gestern Morgen um 09: 45 Uhr wurde von einer Zeugin in einem Mehrfamilienhaus in Mörshausen eine 53-jährige Frau leblos in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Umstände des Todes und die Todesursache sind zurzeit nicht bekannt. Ein Kapitaldelikt ist jedoch nicht auszuschließen. Der Erkennungsdienst vom Polizeipräsidium Nordhessen untersuchte gestern den Tatort. Die Kriminalpolizei aus Homberg hat die Ermittlungen übernommen. Die Obduktion der 53-Jährigen wird heute im Gerichtsmedizinischen Institut in Gießen durchgeführt. Zudem werden am heutigen Tag umfangreiche Suchmaßnahmen in Mörshausen und den angrenzenden Waldgebieten durchgeführt. Zur Unterstützung der Suchmaßnahmen sind ein Polizeihubschrauber und sog. Maintrailer-Hunde angefordert.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach dem Hausmitbewohner der 53-Jährigen, dem 24-jährigen Marvin K.. Er ist 180 cm groß und schlank, er hat blondes lockiges Haar und wirkt ungepflegt. Ein Bild aus dem jahr 2018 ist beigefügt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel.: 05681-7740

Der Pressesprecher der Polizeidirektion Schwalm-Eder, PHK Brettschneider, ist vor Ort. Er ist telefonisch unter Tel.: 0173-3057844 zu erreichen.

Markus Brettschneider Andreas Thöne
Pressesprecher Pressesprecher
Polizeidirektion Schwalm-Eder Staatsanwaltschaft Kassel
Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130