BPOL-KS: Jackendieb uriniert auf Bahnsteig

Quelle: Symbolbild Bundespolizei

Zuerst urinierte er auf den Bahnsteig, danach versuchte er eine Jacke zu stehlen.

Einer Sicherheitsstreife der Deutschen Bahn war der 39-Jährige am Dienstag (08.12.), gegen 7 Uhr, aufgefallen. Am Gleis 4 im Bahnhof Gießen urinierte der Mann gegen ein Wartehäuschen. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung, durch die Bundespolizei, legte der Rumäne den Ausweis einer anderen Person vor. Er gab an, diesen gefunden zu haben.

Die Bundespolizei hat nun wegen Unterschlagung einer Fundsache ein Strafverfahren eingeleitet.

Der 39-Jährige durfte danach die Dienststelle wieder verlassen.

Kurze Zeit später viel der Rumäne erneut auf. Im Bahnhof hatte er versucht eine Jacke zu stehlen.

Wegen des Verdachtes des Diebstahls muss er nun mit einer weiteren Strafanzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Bernd Kraus
Pressesprecher
Telefon: 0561/81616 – 1010
Mobil: 0173 5763291
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de