POL-OH: Motorradfahrer auf der A 5 verunglückt

Am Sonntagnachmittag, gegen 13:44 Uhr, kam es auf der A 5, zwischen den Anschlussstellen Homberg-Ohm und Alsfeld-West, in Fahrtrichtung Norden, zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr ein Motorradfahrer die A 5 in diesem Bereich und prallte aus bislang ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke. Der Motorradfahrer wurde von seinem Krad geschleudert und blieb im Bereich der Mittelleitplanke schwer verletzt liegen. Einsatz- und Rettungskräfte befinden sich vor Ort. Es kommt derzeit zu Verkehrsbehinderungen in beiden Fahrtrichtungen.

Bei Vorliegen weiterer Informationen wird diese Meldung aktualisiert.

eingestellt: PHK Wingenfeld / E 31

Rückfragen bitte an:

#Update:

Am Sonntagnachmittag, gegen 13.40 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Mann aus dem Saarpfalz-Kreis (Saarland) mit seinem Motorrad die A 5, zwischen den AS Homberg (Ohm) und AS Alsfeld (West). Im Bereich der Gemarkung Gemünden (Felda) befuhr er den linken von zwei Fahrstreifen, geriet vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers nach links und touchierte die dort befindliche Betonschutzwand. Der Motorradfahrer wurde in die Luft geschleudert und blieb im Bereich des Mittelstreifens, zwischen den Betonschutzwänden, liegen. Das Fahrzeug bewegte sich alleine noch etwa einen Kilometer weiter. Erste Meldungen, wonach der Fahrzeugführer auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde, bestätigten sich nicht. Nach einer kurzen Absuche durch die vor Ort befindlichen Rettungskräfte sowie der Polizei konnte der 59-Jährigen aufgefunden werden. Er wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Verletzungen ins Klinikum Gießen verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000,- Euro.

Sowohl auf der Richtungsfahrbahn Nord als auch auf der Richtungsfahrbahn Süd mussten jeweils beide Fahrstreifen während der Maßnahmen gesperrt werden, der Verkehr lief über die Standstreifen an der Unfallstelle vorbei. Es kam zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Vor Ort waren ein Notarzt, eine Rettungswagenbesatzung, die Freiwilligen Feuerwehren aus Homberg (Ohm) und Mücke-Nieder-Ohmen sowie Kräfte der Polizeistation Alsfeld und der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld eingesetzt.

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Updated: 22. Juni 2020 — 0:26