RTK: Verfassungsfeindliche Schmierereien +++ Fahrräder vor Kneipe gestohlen +++ Schwerer Verkehrsunfall +++ Zweiradkontrollen +++ Aktionstage „schwächere Verkehrsteilnehmer“

1. Verfassungsfeindliche Schmierereien, Taunusstein-Wehen, Festgestellt: Freitag, 20.05.2022, 14:30 Uhr

(fh)Am Freitagnachmittag wurden in Taunusstein-Wehen mehrere Farbschmierereien mit verfassungsfeindlichen Inhalten festgestellt. An insgesamt sieben Bushaltestellen und Haltestellenhäuschen rund um die Aarstraße, Weiherstraße und Platter Straße hatten Unbekannte am Freitagmittag ihre Schmierereien hinterlassen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1.400 Euro geschätzt.

Die Polizeistation Bad Schwalbach nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

2. Fahrräder vor Kneipe gestohlen, Lorch, Rheinstraße, Samstag, 21.05.2022, 23:00 Uhr bis Sonntag, 22.05.2022, 01:00 Uhr

(fh)In der Nacht zum Sonntag stahlen Diebe vor einer Lorcher Kneipe zwei hochwertige E-Bikes. Der oder die Täter machten sich den rund zweistündigen Kneipenbesuch zweier Rheingauer in der Rheinstraße zu Nutze und stahlen ihre beiden elektronischen Fahrräder der Marke „Giant“. Die zusammen etwa 7.500 Euro teuren Zweiräder hatten zwischen 23:00 Uhr und 01:00 Uhr unmittelbar vor dem Lokal gestanden.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 mit der Polizeistation Rüdesheim in Verbindung zu setzen.

3. Schwerer Verkehrsunfall bei Niederlibbach, Taunusstein-Niederlibbach, L 3274, Freitag, 20.05.2022, 20:15

(fh)Am Freitagabend kam es auf der Landesstraße 3274 zwischen Strinz-Margarethä und Niederlibbach zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Fahrerinnen. Gegen 20:15 Uhr befuhr eine 19 Jahre alte Wiesbadenerin mit ihrem VW Tiguan die L 3274 von Strinz-Margarethä nach Niederlibbach. Im Bereich einer Rechtskurve verlor die junge Frau aus ungeklärter Ursache auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihren VW und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß der Tiguan mit dem entgegenkommenden Opel Meriva einer 62-Jährigen zusammen. Beide Fahrerinnen wurden mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Ihre Pkw, an denen ein Gesamtschaden von etwa 40.000 Euro entstand, mussten abgeschleppt werden. Auch eine Leitplanke wurde in Mitleidenschaft gezogen. Für die Dauer der Unfallmaßnahmen war die Landesstraße an der Unfallstelle voll gesperrt.

4. Zweiradkontrollen, Rheingau-Taunus-Kreis / Limburg-Weilburg, Sonntag, 22.05.2022, 12:00 Uhr bi 18:00 Uhr

(fh)Am 22.05.2022 fanden zwischen 12:00 Uhr und 18:00 Uhr sowohl im Rheingau-Taunus-Kreis als auch im Landkreis Limburg-Weilburg Motorradkontrollen statt. Kontrolliert wurde im Rheingau-Taunus-Kreis im Wispertal (L 3033) und der Verlängerung der Reitallee (L 3374) bei Bad Schwalbach. Im Weiltal kontrollierten die Beamtinnen und Beamten an der L 3030 zwischen Schwickershausen und Rod an der Weil. Rund um die Kontrollstelle waren zudem polizeiliche Motorradfahrer unterwegs und führten ihrerseits Kontrollen durch. Insgesamt wurden 169 Motoräder kontrolliert. In 24 Fällen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Bei einer Geschwindigkeitsmessung im Wispertal, bei erlaubten 80 km/h, mussten erfreulicherweise nur zwei Verstöße geahndet werden. In beiden Fällen handelte es sich um Motorräder. Bei vier Motorädern war aufgrund unzulässiger Umbauten die Betriebserlaubnis erloschen. Davon führten bei drei Motorädern die Umbauten zu einer gesteigerten Geräuschemission.

5. Aktionstage „schwächere Verkehrsteilnehmer“, Rüdesheim am Rhein, 16.05.2022 bis 29.05.2022

(fh)Aktuell finden in Hessen wieder Aktionstage zum Thema „schwächere Verkehrsteilnehmer“ statt. Fußgänger, Radfahrende und Fahrende von Elektrokleinstfahrzeugen: Die sogenannten „Schwächeren Verkehrsteilnehmer“ sind im Straßenverkehr tagtäglich erhöhten Gefahren ausgesetzt und gerade die Teilnahme von Kindern sowie älteren Menschen am Straßenverkehr unterliegt besonderen Voraussetzungen und Risiken. Um auf ein regelkonformes Verhalten hinzuweisen und die gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmenden zu fördern, führt auch die Polizei im Rheingau-Taunus-Kreis im Rahmen der Aktionstage Schwerpunktkontrollen in diesem Zusammenhang durch. Im Vordergrund steht hierbei der präventive Gedanke. „Schwächere Verkehrsteilnehmer“ sollen über die für sie bestehenden Gefahren im Straßenverkehr aufgeklärt und sensibilisiert werden – denn sie sind im Vergleich zu den motorisierten Verkehrsteilnehmern erheblich weniger geschützt.

Am Freitag, dem 20.05.2022, wurden rund um Rüdesheim verschiedene Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 50 Fahrerinnen und Fahrer von Pkw, 15 Fahrradfahrende Personen sowie 24 Fußgängerinnen Und Fußgänger kontrolliert. Insgesamt wurden fünf Verstöße festgestellt und geahndet. Darüber hinaus führten die Polizeikräfte Aufklärungsgespräche und wiesen auf die besonderen Gefahren für „schwächere“ Verkehrsteilnehmer hin.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de