RTK: Berauscht vor der Polizei geflüchtet +++ Scheibe an Pkw eingeschlagen +++ Verkehrsunfallflucht – Verursacher hinterlässt unleserliche Notiz +++ Motorradfahrer übersehen – leichtverletzt

1. Berauscht vor der Polizei geflüchtet, Eltville, Wilhelmstraße, Donnerstag, 28.04.2022, 19:50 Uhr

(he)Gestern Abend flüchtete in Eltville ein mutmaßlich unter dem Einfluss von Alkohol stehender Pkw-Fahrer vor einer Polizeistreife, um sich schlussendlich durch den Sprung vom Dach eines Schuppens selbst zu verletzten. Anschließend endete die Flucht. Gegen 19:50 Uhr befuhr eine Polizeistreife die Gutenbergstraße und beabsichtigte einen vorausfahrenden Pkw einer Kontrolle zu unterziehen. Kaum hatte die Streife entsprechende Anhaltesignale eingeschaltet, beschleunigte der am Steuer sitzende Fahrer sein Fahrzeug und bog nach rechts in die Taunusstraße ab. Nach kurzer Weiterfahrt stoppte der Pkw in der Wilhelmstraße vor einem Grundstück, ein Mann stieg eilig aus dem Fahrzeug, rannte auf das Grundstück und stieg eine an der Hauswand stehende Leiter nach oben auf das Dach eines Anbaus. Von dort sprang der Mann nun knapp vier Meter in die Tiefe auf ein Nachbargrundstück. Als die Streife dieses Grundstück absuchte versuchte der Mann sich hinter einer Mauer zu verstecken. Die Flucht hatte durch den Sprung auch ohne Zutun der Streife ihr Ende gefunden, denn der Fahrer klagte über sehr starke Schmerzen in den Beinen und konnte nicht mehr aufstehen. Sofort wurde der Rettungsdienst sowie ein Notarzt alarmiert. Der 51-Jährige aus Eltville wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Während der Einsatzmaßnahmen konnte bei dem Fahrer ein deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Dementsprechend wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

2. Scheibe an Pkw eingeschlagen,

Taunusstein, Wehen, Dornbornstraße, Donnerstag, 28.04.2022

(he)Gestern Nachmittag kam es in Taunusstein-Wehen auf einem in der Dornbornstraße gelegenen Parkplatz zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw, bei der ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand. Kurz nach 14:00 Uhr wurde festgestellt, dass an dem dort abgestellten Renault Megane eine Seitenscheibe eingeschlagen worden war. Entwendet wurde nichts aus dem Fahrzeug. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei in Bad Schwalbach bittet unter der Rufnummer (06124) 7078-0 um Hinweise.

3. Verkehrsunfallflucht – Verursacher hinterlässt unleserliche Notiz, Bad Schwalbach, Bahnhofstraße, Discounterparkplatz, Dienstag, 26.04.2022, 06:50 Uhr bis 10:45 Uhr

(he)Am vergangenen Dienstag kam es in Bad Schwalbach in der Bahnhofstraße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes zu einer Verkehrsunfallflucht, deren mutmaßlicher Verursacher eine Nachricht hinterlassen hatte, welche jedoch aufgrund des einsetzten Regens nicht mehr lesbar war. Der Verursacher oder die Verursacherin werden nun gebeten, sich zu melden. Ein grauer Volkswagen Caddy wurde gegen 06:50 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Bei der Rückkehr des Verantwortlichen gegen 10:45 Uhr wurde ein Schaden an der Front des kleinen Kastenwagens festgestellt. Ein an der Frontschreibe hinterlassener Notizzettel war durch den Regen schon entsprechend aufgelöst. Der mögliche Verursacher oder auch andere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124)7078-0 zu melden.

4. Motorradfahrer übersehen – leichtverletzt, Rüdesheim, Aulhausen, Hauptstraße, L3454, K624 Donnerstag, 28.04.2022, 19:00 Uhr

(he) Gestern Abend kam es in Rüdesheim-Aulhausen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw, bei dem der 31-jährige Zweiradfahrer leicht verletzt wurde. Gegen 19:00 Uhr befuhr der Motorradfahrer mit seiner Honda die L3454 aus Richtung Rüdesheim in Richtung Presberg. Zeitgleich beabsichtigte ein Audi-Fahrer von der K624 auf die L3454 einzubiegen. Beim Einfahren übersah der 32-Jährige den Zweiradfahrer und es kam zu einem Zusammenstoß. Hierbei verletzte sich der Motorradfahrer leicht und verzichtete auf eine Untersuchung vor Ort. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.500 Euro.

5. Aktueller Blitzerreport

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. In der nächsten Woche finden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Rheingau-Taunus nur unangekündigte Kontrollen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de