RTK: Betrüger rufen erneut an +++ Fahrzeug auf Schulgelände beschädigt +++ Mehrere Unfallfluchten im Rheingau-Taunus-Kreis +++ Alkoholisierter Autofahrer auf der A 3 aus dem Verkehr gezogen

1. Betrüger versuchen es erneut übers Telefon, Rheingau-Taunus-Kreis, Dienstag, 08.03.2022,

(fh)Im Laufe des Dienstages haben unbekannte Betrüger erneut versucht an das Gesparte von Bürgerinnen und Bürger aus dem Rheingau-Taunus-Kreis zu gelangen. Im Laufe des Tages kontaktieren die Täter verschiedene Bewohnerinnen und Bewohner des Kreises und tischten erneut die Geschichte des angeblich schweren Verkehrsunfalles eines Angehörigen auf. Die eingeforderten Kautionen wurden nicht bezahlt und damit ein Schaden von den Angerufenen abgewendet. Die Polizei informiert hierzu regelmäßig um die dreiste Masche weiterhin publik zu machen.

Auch wenn wie in den bekannt gewordenen Fällen die Reaktionen vorbildlich ausfielen, appelliert die Polizei erneut an Mitbürgerinnen und Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei der Polizei, den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen. Sollten Sie durch eine derartige Betrugsmasche geschädigt worden sein, bittet die Polizei ausdrücklich darum sich bei den zuständigen Polizeistationen zu melden

2. Fahrzeug vor Schule zerkratzt, Niedernhausen, Lenzhahner Weg, Dienstag, 08.03.2022, 07:30 Uhr bis 14:00 Uhr

(fh) Auf dem Gelände einer öffentlichen Schule im Lenzhahner Weg in Niedernhausen wurde im Laufe des Dienstages ein grauer Hyundai i20 zerkratzt. In diesem Zeitraum parkte das Kraftfahrzeug an der Hintereinfahrt der Schule. Als die Besitzerin ihren Hyundai gegen 14.00 Uhr aufsuchte, stellte sie mehrere frische Kratzer an der Fahrerseite fest und informierte die zuständige Polizei.

Hinweise nimmt die Polizeistation Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen.

3. Unfallflucht in Höhe des Klärwerkes, Bundesstraße 42, Eltville-Hattenheim, Höhe Klärwerk, Montag, 07.03.2022, 16:40 Uhr

(fh)Am späten Montagnachmittag führte ein Überholmanöver auf der B42 bei Eltville-Hattenheim zu einem Zusammenstoß im Gegenverkehr und einer anschließenden Flucht der verursachenden Person. Gegen 16:40 Uhr fuhr ein 86-jähriger Rheingauer mit seinem Opel Insignia die Bundesstraße in Richtung Rüdesheim entlang. In Höhe des Klärwerkes bei Hattenheim habe der Mann auf der Gegenfahrspur einen schwarzen Pkw wahrgenommen, welcher in Richtung Wiesbaden gefahren sei und dabei mehrere Fahrzeuge überholt habe. Im Zuge des Überholmanövers sei der Pkw auf die Fahrspur des Rheingauers gekommen und habe dessen Opel gestreift. Im Anschluss habe das unfallverursachende Fahrzeug den Weg in Richtung Wiesbaden fortgesetzt. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 mit der Polizeistation Eltville in Verbindung zu setzen.

4. Zusammenstoß vor Ärztezentrum – Zeugen gesucht, Taunusstein-Hahn, Grillparzerstraße, Montag, 07.03.2022, 15:00 Uhr bis 16:15 Uhr

(fh)Am Montagnachmittag kam es auf dem Parkplatz vor einem Ärztehaus in der Grillparzerstraße in Taunusstein-Hahn zu einer Verkehrsunfallflucht. Zwischen 15:00 Uhr und 16:15 Uhr parkte ein grauer Audi Q5 auf dem besagten Parkplatz und wurde dabei an der linksseitigen Stoßstange von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der verantwortliche Fahrer oder die verantwortliche Fahrerin missachtete die Pflichten einer unfallverursachenden Person und fuhr einfach davon. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

5. Kollision auf der L3277- silberner Kia gesucht, Landesstraße 3277, bei Hünstetten-Beuerbach, Freitag, 04.03.2022, 16:20 Uhr

(fh)Am Freitagnachmittag kam es auf der L3277 zwischen Hünstetten-Beuerbach und Hünfelden- Ohren zu einer Unfallflucht im Begegnungsverkehr. Gegen 16:20 Uhr sei eine 42-jährige Frau nach eigener Aussage mit ihrem Opel Corsa die besagte Landesstraße von Beuerbach nach Ohren entlanggefahren. Hier sei auf der entgegengesetzten Fahrspur ein silberner Kia gefahren, welcher plötzlich in Richtung der Fahrbahnmitte geraten sei. Dabei habe es einen Kontakt der beiden linken Außenspiegel der jeweiligen Fahrzeuge gegeben. Der Kia sei daraufhin ohne anzuhalten davongefahren.

Hinweise zum Unfall nimmt die Polizeistation Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen.

6. Alkoholisierter Autofahrer auf der A 3 aus dem Verkehr gezogen, Idstein, Bundesautobahn 3, Mittwoch, 09.03.2022, 00:30 Uhr

(wie) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zog die Autobahnpolizei einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr. Zeugen hatten gegen 00:30 Uhr einen verdächtigen Audi gemeldet. Das Fahrzeug war auf der A3 zwischen Bad Camberg und Idstein mit nur 40 bis 70 km/h unterwegs. Eine Streife der Autobahnpolizei konnte das Fahrzeug bei Idstein anhalten und kontrollieren. Der 37-jährige Fahrer stand offensichtlich deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis von über 2,2 Promille. Der Mann wurde festgenommen und ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe auf der Dienststelle. Nachdem der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel des 37-Jährigen sichergestellt waren, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de