WI: Pressemitteilung der Polizeidirektionen Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden

1. Einbrecher festgenommen, Mainz-Kastel, Boelckestraße, Donnerstag, 17.12.2020, 01:50 Uhr

(mv) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Boelckestraße in Mainz-Kastel, ein Schiffscontainer auf dem Gelände eines Großhandelsmarktes aufgebrochen. Zeugen meldeten gegen 01:50 Uhr, dass sich mehrere verdächtige Personen auf dem Gelände des Großhandelsmarktes mit Kisten in Einkaufswagen und auf Rollern bewegen würden und verständigten die Polizei. Durch die Polizei konnte vor Ort festgestellt werden, dass ein dort stehender Container aufgehebelt und aus dessen Innern mehrere Kisten mit Feuerwerkskörpern herausgenommen und im Nahbereich, offensichtlich für einen späteren Abtransport, bereitgestellt wurden. Im Rahmen des Polizeieinsatzes konnten in unmittelbarer Nähe zum Tatort zwei 19- und 20- Jahre alte Tatverdächtige, die mit Rollern unterwegs waren, angehalten und festgenommen werden. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Haus des Jugendrechts unter der Rufnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

2. Sofa entwendet, Wiesbaden, Nixenstraße, Samstag, 12.12.2020, 23:00 Uhr bis Mittwoch 16.12.2020, 12:30 Uhr

(mv) Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit zwischen Samstagabend und Mittwochmittag von der Ladefläche eines in der Nixenstraße in Wiesbaden abgestellten Anhängers ein Sofa. Der Anhänger, dessen Ladefläche mit einer Plane abgedeckt war, stand auf einem öffentlichen Parkplatz gegenüber eines Lebensmitteldiscounters. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345 2340 zu melden.

3. Außenbordmotor gestohlen – Zeugen gesucht Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße, Sonntag, 13.12.2020, 10:00 Uhr bis Mittwoch, 16.12.2020, 13:00 Uhr

(mv) Auf eine nicht alltägliche Beute hatten es unbekannte Täter abgesehen, als diese sich zwischen Sonntagmittag und Mittwochmittag Zutritt auf ein Grundstück in der Erich-Ollenhauer-Straße in Wiesbaden verschafften. Die Diebe montierten von einem dort abgestellten Motorboot den Außenbordmotor im Wert von ca. 3.000 Euro ab und nahmen diesen mit. Aufgrund der Größe und des Gewichtes des Motors ist davon auszugehen, dass dies nicht die Tat eines Einzeltäters war. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345 2540 in Verbindung zu setzen.

4. Rußpartikelfilter von Pkw ausgebaut, Wiesbaden, Rostocker Straße, Dienstag, 15.12.2020, 20:00 Uhr bis Mittwoch, 16.12.2020, 12:30 Uhr

(mv) In Wiesbaden-Bierstadt, in der Rostocker Straße, wurde zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag ein dort geparkter Opel-Zafira von unbekannten Tätern angegangen. Diebe bauten den Rußpartikelfilter aus dem Auto aus und nahmen diesen mit. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345 2540 in Verbindung zu setzen.

5. Taschen im Auto lockten Diebe an, Wiesbaden, Luisenplatz und „Pfarrmorgen“, Mittwoch, 16.12.2020, 11:50 bis 16:00 Uhr

(mv) Offen im Auto liegengelassene Taschen lockten im Verlauf des Mittwochs Diebe an. Eine Geschädigte verließ nur kurz ihren weißen Ford Transit, den sie am Mittwochmittag, gegen 13:55 Uhr, in der Luisenstraße abstellte. Sie ließ dabei ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz liegen. Diese kurze Zeit nutzten Diebe, das Fahrzeug zu öffnen und die Handtasche, in der sich einige Wertgegenstände, Handy und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro befanden, zu stehlen. Ebenso vergaß ein Autofahrer, der seinen Citroen in der Zeit zwischen 11:50 Uhr und 16:00 in Wiesbaden-Delkenheim, in der Straße „Pfarrmorgen“ abstellte, seine Taschen im Auto gegen Blicke zu schützen. Auch hier drangen Diebe ins Auto ein und stahlen die Taschen mit Wertgegenständen im Wert von ca. 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345 2540 beim 5. Polizeirevier in Wiesbaden zu melden.

6. Alkoholisierter Fahrer verursacht Unfall, Wiesbaden, Nauroder Straße, Mittwoch,16.12.2020, 20:30 Uhr

(mv) Am Mittwochabend ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Nauroder Straße in Wiesbaden-Bierstadt, wobei es zu einem hohen Sachschaden kam. Ein in Richtung Bierstadt fahrender Opel kam im Bereich der Leipziger Straße in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem in entgegengesetzter Richtung fahrenden Audi zusammen. Nach der Kollision setzte der Opelfahrer seine Fahrt in Richtung New-York-Straße fort. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte der flüchtige Fahrer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Bei der Befragung des Mannes fiel auf, dass dieser offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte dies. Er wurde mit auf die Dienststelle genommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Pkw zerkratzt, Niedernhausen, Feldbergblick, Dienstag, 15.12.2020, 16:30 Uhr bis Mittwoch, 16.12.2020, 09:00 Uhr,

(däu)In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen zerkratzten unbekannte Täter in Niedernhausen die Fahrertür eines weißen BMW. Der Wagen stand in der Straße „Feldbergblick“ auf einem privaten Parkplatz neben einem Wohnhaus, als die Vandalen den mehrere Hundert Euro hohen Schaden verursachten. Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394-40 zu melden.

2. Zeugen gesucht! – hoher Sachschaden nach Verkehrsunfallflucht, Taunusstein oder Bad Schwalbach, Mühlweg, Dienstag, 15.12.2020, zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr,

(däu)Am Dienstag zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr wurde ein grauer VW Passat bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht beschädigt. Der Unfallort ist nicht genau bekannt. Nach Angaben der Fahrerin könnte der Unfall entweder in Taunusstein oder im Mühlweg in Bad Schwalbach verursacht worden sein, da die 31-jährige Passat-Fahrerin an diesem Tag dort mehrere Supermärkte aufgesucht hatte und ihren Wagen jeweils auf den dortigen Parkplätzen abgestellt hatte. Durch die Kollision wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite des VW beschädigt. Der entstandene Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

3. Audi prallt gegen Mauer – Fahrer verletzt, Bad Schwalbach, Bundesstraße 54, Mittwoch, 16.12.2020, gegen 18:50 Uhr,

(däu)Am Mittwochabend ereignete sich auf der Bundesstraße 54 ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Fahrer fuhr in Richtung Bad Schwalbach, als er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Audi verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Felsmauer prallte. Durch den starken Aufprall wurde der Audi zurück auf die Straße geschleudert, wo er schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand kam. Während der Fahrer glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon trug, erlitt der Audi einen Totalschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße für eine Stunde voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042