WI: Pressemitteilung der Polizeidirektionen Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden

1. Frau auf offener Straße angegriffen, Wiesbaden, Rietschelstraße, 08.12.2020, 21:52 Uhr

(mv) Auf offener Straße wurde am Dienstagabend, gegen 21:50 Uhr, eine 19-jährige Frau von einem unbekannten Täter angegriffen. Nach Angaben der Geschädigte ging sie dem Gehweg der Rietschelstraße entlang, als sie plötzlich von hinten angegriffen, auf den Boden gezogen und unsittlich berührt wurde. Die Frau habe sich so gewehrt, dass der Täter nicht nur Kratzer im Gesicht davontrug, sondern auch einen Schuh verlor. Durch lautes Schreien wurden Anwohner auf die Situation aufmerksam und kamen der Frau zu Hilfe. Der Angreifer ließ daraufhin von seinem Vorhaben ab und flüchtete in Richtung Platter Straße. Die Geschädigte beschrieb den Angreifer als männlich, ca. 165 cm groß und mit brauner Hautfarbe. Weiter soll er soll er dunkle, kurze und gegelte Haare haben. Er trug einen dunklen Kapuzenpulli und eine schwarze Lederjacke. Bei seiner Flucht trug er nur noch einen schwarzen Turnschuh. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Diebstahl aus Wohnung, Wiesbaden, Kurt-Tucholsky-Straße, 04.12.2020 bis 07.12.2020

(mv) Zwischen Freitagmittag und Montagabend wurde in eine Wohnung in der Kurt-Tucholsky -Straße in Wiesbaden-Schierstein eingebrochen und Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro gestohlen. Die Täter verschafften sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zugang zu der Wohnung und nahmen aus einem Versteck das Bargeld. Anschließend konnten sie unerkannt flüchten. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

3. Paketstation angegangen, Wiesbaden, Friedrich-Naumann-Straße, 08.12.2020, 22:45 Uhr

(mv) Unbekannte Täter versuchten im Laufe des Dienstags die Paketstation in der Friedrich-Naumann-Straße in Wiesbaden aufzubrechen. Am Abend gegen 22:45 Uhr wurde durch einen Zeugen gemeldet, dass ein unbekannter Täter versucht hatte, ein Fach der Station aufzuhebeln. Das Fach hielt dem Versuch stand und es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf eventuelle Täter geben können. Diese werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

4. Gartenschuppen aufgebrochen, Mainz-Kostheim, Schleiergewannweg, 08.12.2020, 09:00 Uhr,

(mv) Am Dienstagmorgen stellte eine Hauseigentümerin fest, dass der Gartenschuppen, der auf dem Grundstück hinter ihrem Haus im Schleiergewannweg steht, angegangen wurde. Täter verschafften sich Zugang zum Grundstück und begaben sich zu dem Schuppen. Dieser war zwar verriegelt, doch schafften es unbekannte Täter, in das Innere zu gelangen und eine darin aufbewahrte Sackkarre zu stehlen. Zeugen, die Beobachtungen bezüglich möglicher Täter gemacht haben, werden gebeten, sich bei dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 zu melden.

5. Bargeld aus einer Kasse gestohlen, Mainz-Kastel, Boelckestraße, 08.12.2020, 14:00 Uhr

(mv) Einen Griff in eine unverschlossene Kasse machte ein unbekannter Täter, der die günstige Gelegenheit ausnutzte, als er kurze Zeit alleine im Verkaufsraum eines Hofladens in Mainz-Kastel, Boelckestraße, war. Anschließend entfernte er sich mit seiner Beute in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Dieb wurde bei Tatausführung per Videoaufzeichnung aufgenommen. Der männliche Täter soll demnach ca. 20 bis 25 Jahre alt sein und soll kurze Haare haben. Zum Tatzeitpunkt war er mit einem grauen Kapuzenshirt, einer blauen, gesteppten Winterjacke mit „adidas“ Aufdruck auf dem Rücken, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

6. Diebstahl aus Pkw, Wiesbaden, Am Kupferberg, 07.12.2020, 18:30 Uhr bis 08.12.2020, 08:30 Uhr

(mv) In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Wiesbaden-Biebrich, in der Straße „Am Kupferberg“ zu einem Diebstahl aus einem geparkten Pkw. Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu schwarzen Opels und nahmen den im Wagen zurückgelassenen Rucksack mit. Bei dem Diebesgut handelt es sich um einen grünen Rucksack mit einem Aufdruck. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5.Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

7. Papiermülltonne in Brand geraten, Wiesbaden, Dunantstraße, 08.12.2020, 20:53 Uhr

(mv) Am Dienstagabend stand um kurz vor 21:00 Uhr in der Dunantstraße in Wiesbaden-Biebrich eine Großraummülltonne in Brand. Die Papiertonne brannte vollkommen ab. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich hierbei um Brandstiftung handelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Mehrere Briefkästen aufgebrochen, Mainz-Kastel, Am Königsfloß, 23.11.2020, bis 08.12.2020, 11:15 Uhr

(mv) In der letzten Zeit kam es in Mainz-Kastel, in der Straße „Am Königsfloß“, in mehreren Mehrfamilienhäusern zu Briefkastenaufbrüchen. Unbekannte Täter haben mehrere Briefkästen aufgehebelt und teilweise Postsendungen daraus entwendet. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Wer sachdienliche Hinweise dazu geben kann wird gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

9. Auto zerkratzt, Wiesbaden, Im Klaf, 07.12.2020. 12:00 Uhr bis 07.12.2020, 20:00 Uhr

(mv) Im Laufe des Montagmittags wurde in Wiesbaden-Naurod, in der Straße „Im Klaf“ ein Pkw durch Kratzen beschädigt. Der schwarze Seat Leon stand geparkt auf der Straße. Als der Besitzer sein Fahrzeug in die Garage fahren wollte, stellte er den Kratzer auf der rechten Fahrzeugseite fest. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier, Rufnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

10. Unfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden, Wiesbaden, Mauritiusstraße, 08.12.2020, 09:20 Uhr

(mv) Am Dienstagmorgen ereignete sich in der Mauritiusstraße ein kurioser Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein hoher Sachschaden entstand. Ein 77-jähriger Autofahrer verlor bei der Einfahrt in die Mauritiusstraße aus Richtung Schwalbacher Straße kommend, die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit einem entgegenkommenden Auto der Landeshauptstadt Wiesbaden zusammen. Von dort wurde der BMW abgewiesen und stieß gegen einen Metallpoller, der mitgeschliffen wurde. Die Fahrt endete schließlich an der Hauswand eines Kiosks, die unbeschädigt blieb. Auf dem Weg dahin wurden noch ein Reklameschild, ein Blumenkübel und zwei Fahrräder beschädigt. Beim Zusammenstoß mit dem Auto der Stadt Wiesbaden wurden dessen 40-jähriger Fahrer und der 61-jährige Beifahrer verletzt. Beide suchten zwecks ambulanter Behandlung ein Krankenhaus auf. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 17.700 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Einfamilienhaus – Zeugen gesucht, Taunusstein, Neuhof, Am Waldrand, Freitag, 04.12.2020, 08:00 Uhr bis Dienstag, 08.12.2020, 09:40 Uhr

(ka)Bislang unbekannte Täter sind zwischen Freitag und Dienstag in ein Einfamilienhaus in Taunusstein-Neuhof eingebrochen und haben Bargeld gestohlen. Die Einbrecher gelangten aktuellen Ermittlungen zufolge gewaltsam in das in der Straße „Am Waldrand“ gelegene Haus und durchsuchten die Wohnräumlichkeiten. Dabei entwendeten sie Bargeld in dreistelliger Höhe und hinterließen einen Sachschaden. Die zuständigen Ermittler der Polizeidirektion Rheingau-Taunus haben den Fall übernommen und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

2. Geldbörse aus Rollator gestohlen, Eltville am Rhein, Weinhohle, Dienstag, 08.12.2020, 13:00 Uhr

(ka)Die Geldbörse einer 83-Jährigen haben am Dienstagmittag bislang unbekannte Täter in Eltville gestohlen. Während sich die Seniorin um 13:00 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Straße „Weinhohle“ befand, entwendeten die Diebe die schwarze Ledergeldbörse mit Bargeld und Wertsachen aus ihrem Rollator. Zeugen, die Angaben zu den möglichen Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Eltville mit Hinweisen unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu melden.

3. Fotoapparat und Wertsachen aus Pkw gestohlen, Idstein, Zissenbach, Sonntag, 06.12.2020, 07:00 Uhr bis Dienstag, 08.12.2020, 17:00 Uhr

(ka)Während das Fahrzeug eines 52-Jährigen in der Zeit von Sonntagmorgen bis zum Dienstagnachmittag in Idstein abgestellt war, haben bislang unbekannte Täter Wertgegenstände aus dem Pkw gestohlen. Der Geschädigte stellte nach seiner Rückkehr am Dienstag um 17:00 Uhr fest, dass die Diebe auf bislang unbekannte Weise in seinen silbernen VW Polo eingedrungen sind, den er zuvor am Sportplatz in der Straße „Zissenbach“ geparkt hatte. Die Täter entwendeten aus dem Fahrzeuginneren eine Digitalkamera und Wertsachen, der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeistation Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu melden.

4. Altkleidercontainer in Brand gesetzt, Kiedrich, Bushaltestelle „Gärtnerei Bellinghausen“, Mittwoch, 09.12.2020, gegen 02:20 Uhr

(ka)Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Altkleidercontainer in Kiedrich in Brand gesetzt. Ein Zeuge meldete gegen 02:20 Uhr, dass der an der Bushaltestelle „Gärtnerei Bellinghausen“ abgestellte Container in Flammen stand und letztlich vollständig abgebrannt ist. Die zur Hilfe gerufene Feuerwehr konnte den Brand schließlich löschen, zu einem Übergreifen der Flammen auf umliegende Objekte kam es nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 zu melden.

5. Totalschaden nach Verkehrsunfall, Idstein, Ehrenbach, Kreisstraße 708, Dienstag, 08.12.2020, 16:00 Uhr

(ka)Einen Totalschaden ihrer Fahrzeuge haben zwei Autofahrer nach einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Ehrenbach zu verzeichnen. Ein 22-jähriger BMW Mini-Fahrer war um 16:00 Uhr auf der Kreisstraße 708 in Richtung Eschenhahn unterwegs, als ihm ein 34-jähriger Mercedes CLK-Fahrer entgegenkam. Aus bislang ungeklärter Ursache soll es zu einem seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge gekommen sein, woraufhin die Pkw jeweils von der Fahrbahn ab- und in den Straßengräben zum Stillstand kamen. Beide Autofahrer blieben unverletzt. Am Mini sowie am Mercedes entstand ein Totalschaden, der sich im Gesamten auf mehrere Zehntausend Euro beläuft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042