WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis


Wiesbaden

1. Wertsachen aus unverschlossenen Autos gestohlen, Wiesbaden, Dienstag, 24.11.2020 bis Donnerstag, 26.11.2020,

(däu)Leichtes Spiel hatten Autoaufbrecher in Wiesbaden als sie aus mindestens vier unverschlossenen Pkw die Wertgegenstände stehlen konnten. Zugeschlagen hatten die Täter in den Stadtteilen Sonnenberg, Kostheim, dem Rheingauviertel sowie in der Innenstadt. Dabei reichte die Beute von den jeweiligen Fahrzeugpapieren über Bargeld bis hin zum Autoradio. Verlassen Sie sich deshalb nicht auf Ihre Funkfernbedienung, sondern vergewissern Sie sich, ob Ihr Fahrzeug tatsächlich abgeschlossen ist!

2. Zeugen gesucht! Verkehrsunfallverursacher geflüchtet, Mainz, Kastel, Wiesbadener Straße, Dienstag, 17.11.2020 bis Mittwoch, 25.11.2020,

(däu)Zwischen Dienstagmittag der vergangenen Woche und Mittwochnachmittag wurde ein am Fahrbahnrand geparkter grauer Hyundai in der Wiesbadener Straße in Mainz-Kastel bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht beschädigt. Mutmaßlich touchierte der Unfallverursacher den Hyundai im Vorbeifahren an der Fahrerseite und verursachte so den Schaden von etwa 4.000 Euro. Der Spurenlage nach dürfte es sich bei dem Unfallverursacher um ein rotes Fahrzeug handeln. Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch an das 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu wenden.

3. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Wiesbaden, Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Mittwoch: Wiesbaden, Waldstraße,

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Hoher Sachschaden nach Einbruch in Fahrradgeschäft – Zeugen gesucht, Walluf, Niederwalluf, Am Klingenweg, Freitag, 27.11.2020, gegen 02:15 Uhr

(ka)Bei einem Einbruch in ein Fahrradgeschäft haben bislang unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen Sachschaden in fünfstelliger Höhe verursacht. Die Einbrecher drangen nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 02:15 Uhr gewaltsam in das Fahrradgeschäft in der Straße „Am Klingenweg“ ein, indem sie die Fronttür des Ladens aufbrachen. Aus dem Geschäft entwendeten sie schließlich mindestens acht Pedelecs der Marke „Specialized“ im Gesamtwert von rund 60.000 Euro und transportierten die Räder mutmaßlich mit einem weißen Transporter ab. Eine erste Auswertung einer Überwachungskamera ergab, dass es sich bei einem der Täter um einen Mann gehandelt haben soll. Er sei mit einer schwarzen Jacke, einem schwarzen Kapuzenpullover, einer orangefarbenen Weste über der Jacke, einer schwarzen Hose sowie dunklen Turnschuhen mit auffallend abgesetzten weißen Sohlen bekleidet gewesen. Die Polizei in Eltville hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zum Täter und zum Tathergang machen können, sich unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 zu melden.

2. Lederjacke aus Pkw gestohlen, Idstein, Bussardweg, Mittwoch, 25.11.2020, 14:00 Uhr bis Donnerstag, 26.11.2020, 08:15 Uhr

(ka)Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Mittwochnachmittag bis zum Donnerstagmorgen die Lederjacke eines 55-jährigen Idsteiners aus dessen Fahrzeug gestohlen. Die Diebe gelangten auf bisher noch ungeklärte Weise in den im Bussardweg abgestellten Mercedes des Geschädigten. Aus dem Inneren des Fahrzeugs entwendeten sie eine hochwertige Lederjacke, die sich auf der Rückbank des Pkw befand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Zeugen, die im genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0.

3. 56-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt, Idstein, Bundesstraße 275, Freitag, 27.11.2020, gegen 07:40 Uhr

(ka)Am Freitagmorgen ist ein 56-jähriger Glashüttener bei einem Verkehrsunfall bei Idstein schwer verletzt worden. Gegen 07:40 Uhr befuhr ein 35-jähriger Skoda-Fahrer die Bundesstraße 275 aus Bad Schwalbach kommend in Fahrtrichtung Usingen. Dabei wechselte er im weiteren Verlauf auf die Abbiegespur, um auf die Landesstraße 3026 in Richtung Wörsdorf zu fahren. Aktuellen Ermittlungen zufolge soll der 35-Jährige dabei vom Brems- auf das Gaspedal gerutscht und in Folge dessen frontal mit dem Hyundai des 56-Jährigen zusammengestoßen sein, der die B 275 entgegengesetzt in Richtung Bad Schwalbach befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda des 35-Jährigen zudem auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert, das sich zu diesem Zeitpunkt in Höhe der Auffahrt zur B 275 in Richtung Usingen befand. An den beteiligten Pkw entstand nach derzeitigem Kenntnisstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Die Bundesstraße 275 musste für die Dauer von etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Bei dem Unfall wurde der 35-Jährige leicht, der 56-Jährige hingegen schwer verletzt. Beide wurden zur weiteren medizinischen Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042

(Visited 1 times, 1 visits today )