WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis vom 07.10.2020

Wiesbaden

1. Nach Streitigkeiten mit Waffe bedroht, Wiesbaden, Platz der Deutschen Einheit, Dienstag, 06.10.2020, 12.25 Uhr

(ds)Am Dienstagmittag wurde ein Mann in der Bleichstraße mit einer Waffe bedroht. Eine Zeugin beobachtete gegen 12.30 Uhr einen Streit von vier Personen im Bereich der Bleichstraße, Ecke Helenenstraße. Dabei soll eine Person eine Waffe hervorgeholt und damit eine andere Person bedroht haben. Die Polizei rückte daraufhin mit mehreren Streifen- und Zivilwagen zum Tatort aus. Im Zuge der Fahndung konnte der Täter im Nahbereich festgenommen und anschließend zum 1. Polizeirevier gebracht werden. Die Waffe, es handelte sich um eine Schreckschusswaffe, wurde in einem Gebüsch aufgefunden und sichergestellt.

Der 37-jährige Mann, der deutlich alkoholisiert war, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die bedrohte Person hatte sich zwischenzeitlich vom Tatort entfernt und ist noch unbekannt.

Das 1. Polizeirevier Wiesbaden hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen und bittet Hinweisgeber und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.

2. Auto beschädigt und mit Messer gedroht, Wiesbaden, Biebricher Allee, Dienstag, 06.10.2020, 08.45 Uhr

(ds)Am Dienstagmorgen wurde ein Auto in der Biebricher Allee beschädigt und der Fahrer mit einem Messer bedroht. Der 53-jährige Geschädigte lud gegen 08.45 Uhr seinen Mercedes Vito aus, als ein Mann sich auffällig für das Fahrzeug interessierte und ihn beim Ausladen beobachtete. Der Mann wurde daraufhin von dem 53-Jährigen angesprochen. Dieser reagierte aggressiv, trat beide Seitenspiegel des Vitos ab und verbog die Scheibenwischer. Als er daraufhin nochmal von dem Geschädigten angesprochen wurde, hielt er diesem ein Klappmesser vor und bedrohte ihn.

Der Täter konnte im Zuge der Fahndung von der Polizei im Nahbereich festgenommen werden. Nach Feststellung der Identität des 42-jährigen Mannes, wurde er wieder entlassen.

3. Werkzeuge von Baustelle gestohlen, Wiesbaden, Kirchgasse, Nacht zum Dienstag, 06.10.2020

(ds)In der Nacht zum Dienstag wurden Werkzeuge von einer Baustelle in der Kirchgasse gestohlen. Unbekannte Täter drangen in der Nacht durch gewaltsames Öffnen eines Bauzauns in ein leerstehendes Gebäude, das aktuell saniert wird, ein. Hier entwendeten sie diverse Werkzeuge und Geräte im Wert von mehreren Tausend Euro. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnten Teile der Beute sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.

4. Mehrere Unfälle mit Radfahrern in Wiesbaden, Wiesbaden, Stadtbereich, Dienstag, 06.10.2020, 12.45 Uhr bis 17.25 Uhr

(ds)Bei mehreren Verkehrsunfällen mit Radfahrern im Stadtbereich Wiesbaden wurden drei Personen leicht verletzt.

Am Dienstagmittag befuhr ein VW Caddy den Kaiser-Friedrich-Ring aus Richtung Schiersteiner Straße kommend in Fahrtrichtung Hauptbahnhof und wollte nach rechts in die Biebricher Allee abbiegen. Dabei übersah die 61-jährige Fahrerin einen neben ihr in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer. Der 30-jährige Radfahrer kam bei dem Zusammenstoß zu Fall und klagte anschließend über leichte Schmerzen. Am Dienstagnachmittag befuhr eine 31-jährige Frau mit ihrem Suzuki die Dotzheimer Straße aus Richtung 1. Ring kommend in Richtung 2. Ring. Die 31-Jährige wollte nach rechts auf ein Tankstellengelände abbiegen. Dabei übersah sie einen 35-jährigen Radfahrer, der auf dem Gehweg in der Dotzheimer Straße in entgegengesetzter Fahrtrichtung fuhr. Bei dem Zusammenstoß mit dem Pkw verletzte sich der Radfahrer und wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht.

Gegen 17.20 Uhr befuhr eine 41-jährige Frau mit ihrem VW Golf die Peter-Sander-Straße in Kastel in Fahrtrichtung Ernst-Galonske-Straße. Eine 27-jährige Radfahrerin befuhr die Anna-Birle-Straße aus Richtung „Unterer Zwerchweg“ kommend und fuhr in den Kreisverkehr an der Ecke Peter-Sander-Straße ein. Die Autofahrerin missachtete beim Einfahren in den Kreisverkehr die Radfahrerin, so dass diese auf die Motorhaube stürzte und sich leicht verletzte. Die 27-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Rheingau

1. Baustellenampeln unbrauchbar gemacht, Heidenrod, Landesstraße 3033, Sonntag, 04.10.2020 bis Montag, 05.10.2020

(jn)Im Bereich einer Baustelle auf der L 3033 haben sich zwischen Sonntag und Montag unbekannte Täter herumgetrieben und einen Gesamtschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro verursacht. Dem Anschein nach zerstörten die Täter die Sensoren zweier Baustellenampeln und entwendeten darüber hinaus die Batterie der einen Ampel. Auch entluden die Unbekannten ihre überschüssige Energie, indem sie mehrere Barken umschmissen und in einen Graben warfen.

Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer 06722 / 9112 – 0.

2. Hochwertiges Pedelec gestohlen, Geisenheim, Danziger Straße, Dienstag, 06.10.2020, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

(jn)Vor dem Vereinshaus in der Danziger Straße in Geisenheim ist am Dienstagabend zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr ein Pedelec im Wert von knapp 4.000 Euro gestohlen worden. Das grau-orangene Zweirad des Herstellers Raymon, Typ FullRay E-Nine 8.0 war mit einem Kettenschloss gesichert.

Hinweise zum Verbleib des Fahrrades oder der Tat nimmt die Ermittlungsgruppe der Rüdesheimer Polizei unter der Telefonnummer 06722 / 9112 – 0 entgegen.

3. Betrunken gestürzt und schwer verletzt, Idstein, Ferdinand-Abt-Straße, In der Ritzbach, Dienstag, 06.10.2020, 21:40 Uhr

(jn)Am Dienstagabend ist ein 33-jähriger Rollerfahrer bei Idstein gestürzt und hat sich schwer verletzt. Wie Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben befuhr der in Idstein wohnhafte Zweiradfahrer um 21:40 Uhr die Ferdinand-Abt-Straße von der Wiesbadener Straße kommend in Fahrtrichtung „In der Ritzbach“, als er im Einmündungsbereich der Straße „In der Ritzbach“ stürzte. Hierbei zog sich der 33-Jährige schwere Verletzungen zu, die einen stationären Krankenhausaufenthalt zur Folge hatten. Zudem ergaben sich bei der Unfallaufnahme Hinweise auf einen vorangegangenen Alkoholkonsum. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille.

4. Unfall mit Motorradfahrer, Taunusstein- Neuhof, Am Wurzelbach, Dienstag, 06.10.2020, 15.09 Uhr

(pr)In Taunusstein-Neuhof kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 37-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt wurde. Um 15:09 Uhr wollte eine 34-jährige Autofahrerin von der Idsteiner Straße in die Straße „Am Wurzelbach“ einbiegen und übersah hierbei den Motorradfahrer, der auf der Straße „Am Wurzelbach“ unterwegs war. Zwar konnte der 37-Jährige dem Pkw noch ausweichen, kam jedoch dabei ins Schleudern und stürzte. Hierbei wurde er leicht verletzt und in einem Krankenhaus untersucht. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

5. Zwei Leichtverletzte und ein hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall, Wiesbaden- Schierstein, Bundesstraße 42, Auffahrt Frauenstein, Dienstag, 06.10.2020, 15.00 Uhr

(pr)Bei einem Verkehrsunfall im Bereich der Auffahrt Frauenstein zur Bundesstraße 42 in Fahrtrichtung Rüdesheim wurden am Dienstagnachmittag zwei Personen leicht verletzt. Ein 51-jähriger Autofahrer fuhr gegen 15:00 Uhr auf der BAB 66 in Richtung Rüdesheim und verließ die Autobahn an der Abfahrt Frauenstein-Schierstein. In der Rechtskurve kam der 51-Jährige dann nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr den Grünstreifen auf die Fahrbahn einer entgegenkommenden 40-jährigen Porsche-Fahrerin. Aufgrund der folgenden Kollision musste die 40-Jährige und ihr einjähriges Kind leichtverletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

6. Unfallflucht, Aarbergen- Michelbach, Hauptstraße, Dienstag, 06.10.2020, 16.04 Uhr

(pr)Am Dienstagnachmittag kam es auf der Hauptstraße in Aarbergen-Michelbach zu einer Unfallflucht. Ein unbekannter Autofahrer beschädigte beim Vorbeifahren einen parkenden Audi und flüchtete anschließend vom Unfallort. An dem Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

7. Hoher Sachschaden bei Unfallflucht, Bad Schwalbach, Listmannstraße, Donnerstag, 01.10.2020, 00:01 Uhr bis Dienstag, 06.10.2020, 11:00 Uhr

(gr)Ein hoher Sachschaden entstand im Verlauf der letzten Tage bei einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht in der Listmannstraße in Bad Schwalbach. Ein dort ordnungsgemäß geparkter BMW wurde beim Vorbeifahren durch einen bislang unbekannten Unfallverursacher stark beschädigt. Der Wagen wurde hierbei im Bereich der rechten Fahrzeugseite so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr fahrbereit war. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 bei der Polizei in Bad Schwalbach zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042