WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden

1. Falsche „Telekom-Mitarbeiter“ machen Beute, Wiesbaden, Philipp-Holl-Straße, 03.06.2020, 12.15 Uhr,

(pl)Am Mittwochmittag waren in der Philipp-Holl-Straße zwei Trickdiebe unterwegs und stahlen aus der Wohnung einer Seniorin diverse Schmuckstücke. Die Täter erschienen gegen 12.15 Uhr bei der Geschädigten und gaben sich als „Telekom-Mitarbeiter“ aus, welche die Hausanschlüsse überprüfen müssten. Als das Diebesduo daraufhin in das Haus gelassen wurde, lenkte einer der Männer das Opfer geschickt ab, so dass der Komplize währenddessen unbemerkt die Schmuckstücke erbeuten konnte. Die Trickdiebe waren ca. 25 Jahre alt. Einer der beiden soll etwa 1,90 Meter groß gewesen sein und blonde, kurze Haare gehabt haben. Getragen habe er eine dunkle Hose und ein weißes Hemd. Der Komplize soll dunkelblonde Haare gehabt haben und mit einem hellen Oberteil sowie dunkler Hose bekleidet gewesen sein. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei weiter darauf hin, dass Sie niemals Unbekannte in ihre Wohnung lassen sollten. Testen Sie stattdessen denjenigen, der vor ihrer Tür steht, indem sie angeben, seine Angaben zunächst überprüfen zu wollen. Im Zweifel ziehen sie eine Person ihres Vertrauens hinzu. Ein Trickbetrüger wird in diesem Fall in der Regel die Flucht ergreifen. Sollten Sie Zweifel an der Wahrheit der Angaben haben, wählen sie sofort den Notruf der Polizei „110“.

2. Auseinandersetzung zwischen Fußgänger und Radfahrer, Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 03.06.2020, 08.55 Uhr,

(pl)Auf dem Bürgersteig der Schiersteiner Straße in Wiesbaden kam es am Mittwochmorgen zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem 56-jährigen Fußgänger und einem bislang noch unbekannten Fahrradfahrer. Die Schlägerei wurde der Polizei um kurz vor 09.00 Uhr von Zeugen gemeldet. Als die Beamten daraufhin vor Ort fuhren, hatten sich die beiden Kontrahenten bereits in unterschiedliche Richtungen entfernt. Einer der Beteiligten, ein 56-jähriger Fußgänger, konnte jedoch im weiteren Verlauf in der Johannisberger Straße angetroffen und kontrolliert werden. Zu dem, möglicherweise durch den Schlag mit einem Gürtel verletzten, Fahrradfahrer liegen bislang keine Hinweise vor. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen und bittet den unbekannten Fahrradfahrer sowie weitere Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 zu melden.

3. Navigationsgerät ausgebaut, Wiesbaden, Otto-Wels-Straße, 02.06.2020, 17.00 Uhr bis 03.06.2020, 10.25 Uhr,

(pl)Autoaufbrecher haben zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag aus einem in der Otto-Wels-Straße abgestellten VW Tiguan das Navigationsgerät ausgebaut und entwendet. Zwischen 17.00 Uhr und 10.25 Uhr näherten sich die Täter dem auf einem Parkplatz abgestellten Pkw und gelangten anschließend auf unbekannte Art und Weise in den Fahrzeuginnenraum. Nachdem sie dann das festinstallierte Navigationsgerät ausgebaut hatten, ergriffen die Täter mit der Beute unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

4. Eingangstür von Kiosk hält Einbrechern stand, Wiesbaden, Wörthstraße, 04.06.2020, 03.30 Uhr,

(pl)Die Eingangstür eines Kiosks in der Wörthstraße hat in der Nacht zum Donnerstag Einbrechern standgehalten. Die Täter versuchten gegen 03.30 Uhr die Tür aufzuhebeln und ergriffen dann aber unverrichteter Dinge die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

5. Audi zerkratzt, Wiesbaden-Dotzheim, Eulenstraße, 04.06.2020, 00.20 Uhr bis 00.50 Uhr,

(pl)In der Eulenstraße wurde in der Nacht zum Donnerstag die Beifahrerseite eines geparkten schwarzen Audis zerkratzt. Der Täter war zwischen 00.20 Uhr und 00.50 Uhr zugange und verursachte einen Sachschaden von rund 3.500 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

6. Geparktes Auto mutwillig beschädigt, Wiesbaden-Delkenheim, Kirchspiel, 02.06.2020, 21.00 Uhr bis 03.06.2020, 11.30 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag in Delkenheim einen geparkten Pkw zerkratzt und hierdurch einen Sachschaden von über 1.500 Euro verursacht. Der im Bereich der Beifahrerseite beschädigte Ford Ranger war im Tatzeitraum in der Straße „Kirchspiel“ abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Brand einer Gartenhütte, Heidenrod, Mappershain, Langschieder Weg, Mittwoch, 03.06.2020, 05:50 Uhr – 06:45 Uhr

(däu)Am frühen Mittwochmorgen wurden Polizei und Feuerwehr nach Mappershain zum Brand einer Gartenhütte gerufen. Die Feuerwehr konnte die, sich noch im Rohbau befindliche, Hütte im Langschieder Weg löschen. Nach Angaben der Feuerwehr war der Brandherd mutmaßlich eine in der Hütte gelagerte, defekte mechanische Säge. Neben dem Dachstuhl wurde noch ein benachbarter Holzbalkon durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen, so dass sich der Gesamtschaden auf mehrere Tausend Euro beläuft.

2. Drogenfund bei Polizeikontrolle, Bad Schwalbach, Adolfstraße, Mittwoch, 03.06.2020, 18:45 Uhr

(däu)Bei der Kontrolle eines 43-jährigen Mannes in der Adolfstraße in Bad Schwalbach wurden die Polizeibeamten gleich doppelt fündig. Die Ordnungshüter fanden bei dem Kontrollierten nicht nur eine geringe Menge illegaler Drogen, sondern auch ein verbotenes Einhandmesser. Die Polizisten nahmen den 43-Jährigen mit zur Dienststelle, wo eine Erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt wurde. Anschließend konnte der Mann die Wache wieder verlassen. Die Drogen und das Einhandmesser wurden sichergestellt.

3. Zeugen gesucht nach Verkehrsunfall mit Fußgängerin, Taunusstein, Hahn, Aarstraße, kurz hinter Hahner Kreisel, Donnerstag, 04.06.2020, 07:45 Uhr

(däu)Am Donnerstagmorgen gegen 07:45 Uhr kam es in Taunusstein-Hahn zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fußgängerin. Ein 62-jähriger Autofahrer fuhr, seinen Angaben nach, vom Hahner Kreisel kommend in Richtung Bleidenstadt, als plötzlich eine Fußgängerin, ohne auf den Verkehr zu achten, vor ihm vom Bürgersteig auf die Fahrbahn trat. Obwohl der Fordfahrer unverzüglich auf die Bremse trat, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 62-Jährige stieg aus seinem Fahrzeug aus und half der gestürzten Frau wieder auf die Beine. Obwohl der Autofahrer die Unbekannte bat, auf das Eintreffen der Polizei zu warten, lief sie davon. Beschrieben wurde die gesuchte Fußgängerin als ca. 40 Jahre alt, ca. 1.65m groß mit langen braunen Haaren. Sie trug eine Jeanshose und eine dunkle Regenjacke. Nach Angaben des Autofahrers könnte die gesuchte Frau taubstumm sein. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu melden.

4. 42-Jähriger bei Verkehrsunfall verletzt, Eltville, Eltviller Straße, Mittwoch, 03.06.2020, gegen 15:45 Uhr

(däu)Bei einem Verkehrsunfall in Eltville am Mittwochnachmittag wurde ein 42-jähriger Rollerfahrer leicht verletzt. Eine 23-jährige Renaultfahrerin bog von einem Firmengrundstück auf die Eltviller Straße ein und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten, in Richtung Kiedrich fahrenden Motorroller, so dass es zur Kollision kam. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

5. Verkehrsunfallflucht – geparktes Auto beschädigt, Lorch, Lorchhausen, Lorcher Straße, Mittwoch, 03.06.2020, 11:00 Uhr – 11:30 Uhr

(däu)Am Mittwoch zwischen 11:00 Uhr und 11:30 Uhr wurde in Lorchhausen ein grauer VW bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Wie genau sich der Unfall in der Lorcher Straße zugetragen hat, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Die Schäden an der Fahrerseite und an der Stoßstange des geparkten VW betragen mehrere Tausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen und bittet Zeugen, sich telefonisch bei der Polizeistation Rüdesheim unter der Rufnummer (06722) 9112-0 zu melden.

6. Zeugen gesucht nach Verkehrsunfallflucht, Taunusstein, Hahn, Mühlfeldstraße, Dienstag, 02.06.2020, 08:30 Uhr – 18:15 Uhr

(däu)Im Verlauf des Dienstages wurde bei einem Verkehrsunfall in der Mühlfeldstraße in Taunusstein ein schwarzer Mercedes SLK beschädigt. Der Unfallverursacher steht bislang noch nicht fest. Der auf dem Parkplatz im Mühlfeldzentrum in Hahn bei einer Bäckerei geparkte Wagen hat hinten links einen Streifschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro davongetragen, der mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken des gesuchten Fahrzeuges verursacht wurde. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. Lkw kommt von der Fahrbahn ab, Niedernhausen, Bundesautobahn 3, Fahrtrichtung Frankfurt, Mittwoch, 03.06.2020, gegen 16:00 Uhr

(däu)Am Mittwochnachmittag verlor der Fahrer eines Mercedes Sprinter auf der A3 in Höhe des Parkplatzes Theißtal, Fahrtrichtung Frankfurt, aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Leitplanke. Während der 50-jährige Fahrer mit dem Schrecken davonkam, musste sein 53-jähriger Beifahrer leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Wagen kam nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab, drehte sich und prallte mit der Fahrerseite gegen die Leitplanke. Nach dem Aufprall kippte das Fahrzeug auf die Seite und rutschte über den Beschleunigungsstreifen des Theißtalparkplatzes bis es auf diesem zum Stillstand kam. An dem Sprinter entstand ein Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de