OH: Spurwechselunfall auf der BAB 7

Am Dienstagvormittag, den 22.03.2022 um 09:33 Uhr, ereignete sich auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Niederaula und Hünfeld/Schlitz ein Verkehrsunfall mit drei Verkehrsteilnehmern.

Eine 57-jährige Frau aus Bad Nauheim befuhr mit ihrem Pkw VW T-Roc den mittleren Fahrstreifen der dreispurigen BAB. Um einen vor ihr fahrenden Sattelzug zu überholen, wechselte sie auf den linken Fahrstreifen, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Hierbei übersah sie einen 20-jährigen Fahrer aus Unterfranken, welcher mit seinem BMW diesen Fahrstreifen befuhr. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der BMW-Fahrer einen Zusammenstoß mit dem Pkw VW T-Roc nicht mehr verhindern und fuhr auf.

Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw VW T-Roc nach rechts gegen den auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Sattelzug aus Hamburg geschleudert, wodurch dieser am Auflieger beschädigt wurde. Nach dem Zusammenstoß kamen beide Pkw auf dem linken und mittleren Fahrstreifen zum Stillstand, waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Feuerwehr Hünfeld und die AM Fulda sicherten die Unfallstelle ab. Der Verkehr konnte über den rechten Fahrstreifen weiterfließen. Es kam zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 45.000,-EUR.

Gefertigt:

(Polizeiautobahnstation Petersberg – POK Ruppel)

i.A. BRAUN, PHK / Führungs- und Lagedienst PP Osthessen

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
(nur Mo. bis. Fr. – tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0