POL-OH: Verkehrsunsicheres landwirtschaftliches Gespann und uneinsichtiges Verhalten

Eine Streife der Polizeistation Rotenburg wurde am Samstag, 12.12.2020 gegen 15.30 Uhr auf einen landwirtschaftlichen Zug mit zwei Anhängern in Ronshausen, Eisenacher Straße aufmerksam, bei dem sich eine Person auf der Ladefläche des hinteren Anhängers befand. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 36-jährige Fahrzeugführer seinen 18 Monate alten Sohn auf dem rechten Oberschenkel, ungesichert, sitzend mitführte. Am Traktor und den beiden Anhängern wurden weitere technische Mängel festgestellt. So war die geforderte Beleuchtung defekt oder erst gar nicht mehr vorhanden. Die hölzernen Ladungsböden der Anhänger an mehreren Stellen gebrochen bzw. verfault, die Ladung nicht gesichert und das erforderliche Wiederholungskennzeichen fehlte.

Der ebenfalls auf dem Traktor mitfahrende Halter wurde auf die Mängel angesprochen. Er verhielt sich uneinsichtig und kommentierte die Kontrolle und Maßnahmen als lachhaft. Der Halter wurde zur Behebung der Mängel aufgefordert. Die Weiterfahrt wurde zum Schutz des Kindes untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Fahrzeugführer und Halter wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de