Osthessen POL-OH: Vehrkehrsunfälle – Unfallfluchten

Hersfeld-Rotenburg (ots)

Wildunfall

Schenklengsfeld. Am Donnerstag (24.09.), gegen 01:50 Uhr, befuhr eine 49-jährige Frau mit ihrem Nissan die Kreisstraße 13 aus Richtung Schenklengsfeld in Richtung Motzfeld. Plötzlich überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn von links nach rechts. Die Dame konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und es kam zur Kollision mit dem Tier. An der Unfallstelle klagte die 49-Jährige über leichte Schmerzen, lehnte jedoch eine ärztliche Versorgung ab. Das Wildschwein entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Landecker Berg. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Philippsthal. Am Mittwoch, gegen 19:50 Uhr, parkte ein Mann seinen blauen BMW Kombi auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Ulsterstraße. Beim Beladen und Einsteigen beschädigte eine bislang unbekannte Frau den BMW. Anschließend entfernte sich die Unfallverursacherin von der Unfallstelle ohne ihren Pflichten nachzukommen. Der Unfallgeschädigte konnte jedoch das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges ablesen und die Unfallverursacherin beschreiben. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder Online unter www.polizei.hessen.de.

Unfall auf dem Radweg von Niederaula nach Kleba

Niederaula. Mittwochmittag (23.09.) befuhr ein 16-jähriger Jugendlicher mit seinem Mofa den Radweg außerhalb geschlossener Ortschaft von Niederaula in Richtung Kleba. In entgegengesetzter Richtung fuhr ein 24-jähriger Mann aus Niederaula mit seinem eBike. Es kam auf dem Radweg zu einem leichten Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, da der Mofafahrer nach derzeitigem Kenntnisstand nicht weit genug rechts fuhr. Der 24-Jährige stürzte bei dem Unfall und verletzte sich an der Hand. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Verunfallter Radfahrer in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Am Dienstag (22.09.), gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 62-jähriger Mann mit seinem Fahrrad den Radweg in der Bahnhofstraße aus Richtung Friedloser Straße. Zur selben Zeit fuhr ein Mann aus Bad Hersfeld mit seinem Vito in gleicher Richtung und beabsichtigte in den Seilerweg nach rechts abzubiegen. Um eine Kollision mit dem Vitofahrer zu vermeiden musste der Radfahrer stark abbremsen und kam hierdurch zu Fall, wobei er sich leicht verletzte. Der Radfahrer wollte sich zwecks Abklärung in ein Krankenhaus begeben.

Auffahrunfall in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Am Dienstagnachmittag (22.09.) befuhren ein 58-jähriger Mann mit seinem Dacia Duster und ein 33-jähriger Mann mit seinem Nissan Note die Heinrich-von-Stephan-Straße und wollten nach rechts in die Berliner Straße abbiegen. Der 58-Jährige brachte sein Fahrzeug verkehrsbedingt zum Stehen. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende Nissanfahrer zu spät und fuhr auf den Dacia auf. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

Gefertigt: Polizeistation Bad Hersfeld

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Updated: 24. September 2020 — 20:55