OF: Schwerverletzter Kradfahrer bei Zusammenstoß mit Auto

Schwerverletzter Kradfahrer bei Zusammenstoß mit Auto – L 3193 bei Neuberg/Ravolzhausen

(lei) Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag nahe Ravolzhausen ist ein 18 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Der Biker war gegen 16.50 Uhr auf der Landesstraße 3193 aus Langenselbold kommend in Richtung Erlensee unterwegs. Eine entgegenkommende 66-jährige Mercedes-Fahrerin wollte an der Einmündung zur Langenselbolder Straße (L 3445) nach links in diese abbiegen und übersah dabei offenbar den 18-Jährigen. Bei der nahezu frontalen Kollision mit der A-Klasse wurde der 18-Jährige von seiner 125er Yamaha heruntergeschleudert und kam auf der Straße zum Liegen. Mit schweren jedoch nach bisherigen Erkenntnissen nicht lebensbedrohlichen Verletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen. Die 66-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Landesstraße vollgesperrt und der Verkehr aus beiden Richtungen umgeleitet werden. Nachdem die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen hatte und beide Fahrzeuge abgeschleppt waren, konnte die Sperrung nach gut zwei Stunden wieder aufgehoben werden.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 10.000 Euro.

Hervorzuheben war aus Sicht der Polizei das vorbildliche Verhalten mehrerer Ersthelfer, die unmittelbar nach dem Unfall nicht nur den Verletzten geholfen, sondern bis zum Eintreffen der Rettungskräfte auch den Verkehr geregelt haben.

Offenbach, 09.06.2022, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de