OF: Alleinunfall: 28-Jährige und ihr einjähriger Sohn verletzt – A 661 Kreis Offenbach

Bereich Offenbach

(lei) Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 661 sind am Mittwochabend zwei Personen bei einem Alleinunfall verletzt worden. Eine 28 Jahre alte BMW-Fahrerin war kurz nach 21.30 Uhr in Richtung Oberursel unterwegs, als sie kurz vor dem Offenbacher Kreuz beim Überholen eines anderen (unbeteiligten) Fahrzeugs offenbar die Kontrolle über ihren Wagen verlor, nach links von der Fahrbahn abkam und gegen die Mittelleitplanke prallte. Im Anschluss wurde der 3er über die gesamte Fahrbahn geschleudert, wo er am rechten Fahrbahnrand ebenfalls mit der Schutzplanke kollidierte. Das Fahrzeug wurde erneut abgewiesen und kam quer zur Richtungsfahrbahn zum Stehen. Dabei wurde die 28-Jährige selbst schwer und ihr ein Jahr alter mitfahrender Sohn leicht verletzt. Beide kamen in ein Krankenhaus. An dem BMW und den Leitplanken entstand nach Angaben der Polizei ein Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise 6.000 Euro. Die Fahrbahn Richtung Norden musste kurzzeitig voll gesperrt und anschließend noch gereinigt werden.

Offenbach, 10.03.2022, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0173 / 3017743

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de