OF: Pressebericht für das Polizeipräsidium Südosthessen von Samstag, 14.11.2020

Bereich Offenbach

1. Rote Ampel missachtet – Seligenstadt

Die offensichtliche Missachtung einer rotzeigenden Ampel im Kreuzungsbereich Einhardstraße/Bahnhofstraße in Seligenstadt, führte am Freitagmorgen, gegen 09:55 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Eine 43-jährige Mercedes-Fahrerin aus Seligenstadt fuhr trotz Haltegebot in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte dort mit einer 56-jährigen BMW-Fahrerin aus Klein-Welzheim. An beiden Fahrzeugen entsandt ein Schaden von insgesamt 10.000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Bereich Main-Kinzig

1. Brückengeländer durchbrochen – Langenselbold

Ein Totalschaden an einem BMW und ca. 15 Meter beschädigtes/zerstörtes Brückengeländer sind das Ergebnis einer offensichtlichen Verkehrsunfallflucht, die sich am Freitagabend, gegen 22:15, auf der Brücke der Straße Rote Hohl in Langenselbold ereignet hatte. Nach Angaben des verunfallten 25-jährigen aus Freigericht, musste dieser einem auf seiner Fahrbahn entgegenkommenden Pkw ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, durchbrach das Brückengeländer und stürzte etwa 4 Meter in den dortigen Bachlauf. Der BMW-Fahrer blieb hierbei unverletzt, der entgegenkommende Fahrzeugführer setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 8000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, setzen sich bitte mit der Polizeistation Hanau 02 unter 06181-90100 in Verbindung.

Die Autobahnpolizei berichtet:

Keine Beiträge

Offenbach am Main, 14.11.2020, RENKER, PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307