OF: Wer hatte Grün? * Kind nach Zusammenstoß mit Auto verletzt * Das Facettenreichtum von Trickdieben kennt keine Grenzen! *

Bereich Offenbach

1. Wer hatte „Grün“? – Offenbach am Main

(as) Meine Ampel zeigte „Grün“. Das behaupteten beide Beteiligte eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend im Kreuzungsbereich Kaiserstraße/Mainstraße ereignete. Ein 43-jähriger Offenbacher befuhr mit seinem schwarzen Mini Cooper Clubman die Kaiserstraße in Richtung Main. Ein 35-Jähriger befuhr mit seinem blauen Opel Astra die Mainstraße in Richtung Bettinastraße und querte zu diesem Zweck die Kaiserstraße. An der Kreuzung Kaiserstraße Ecke Mainstraße, welche durch eine Ampel geregelt wird, kam es gegen 17.50 Uhr zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf 13.500 Euro geschätzt. Beide Unfallbeteiligte gaben an, dass ihre Ampel „Grün“ angezeigt habe. Die Streifenbeamten des 2. Polizeireviers bitten nun um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069 8098-5200.

2. Diebe waren in der Kleingartenanlage zugange – Neu-Isenburg

(aa) Im Kleingartengelände Eichenbühl trieben sich am Wochenende ein oder mehrere Diebe herum. Die Täter brachen zwischen Samstag, 18 Uhr und Montag, 10 Uhr, drei Lauben im Finkenweg und dem Hans-Sahlfeld-Weg auf; es wurde an den Türen gehebelt und Fenster zertrümmert. Die Diebe stahlen Wein, Zigaretten und einen Verbandskasten. Die Polizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0 dankbar.

3. Kind nach Zusammenstoß mit Auto verletzt – Langen

(as) Ein 7-jähriges Kind wurde am Montagnachmittag verletzt, als es gegen 15.20 Uhr die Annastraße in Höhe der Hausnummer 66 überquerte. Eine 19-Jährige hatte den Jungen offenbar übersehen, als sie in ihrem Opel Astra die Annastraße befuhr. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ihr Fahrzeug zum Stehen bringen. Es kam zum Zusammenstoß. Der 7-Jährige erlitt durch den Aufprall Prellungen und Schürfwunden am Knie und an den Händen und wurde in eine Kinderklinik gebracht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizeistation Langen unter der Rufnummer 06103 9030-0.

4. Auto gestohlen um Reifen abzumontieren – Mühlheim

(mm) In der Nacht zum Montag entwendeten Unbekannte einen schwarzen Mini Cooper von einem Parkplatz in der Dieselstraße (60er-Hausnummern) in Dietesheim. Entdeckt wurde das Fahrzeug dann am Morgen, gegen 10.20 Uhr, in der Langener Straße in Offenbach. Allerdings fehlten an dem Auto nun alle vier Räder sowie das vordere und hintere Hanauer Kennzeichen mit den Blockbuchstaben NF. Einen im Kofferraum befindlicher Bierkasten nahmen die Täter ebenfalls mit. Zeugen, die Beobachtungen an beiden Örtlichkeiten gemacht haben, melden sich bitte auf der Kripo-Hotline 069 8098-1234. Hinweise zu zwei Büroeinbrüchen in der Siemensstraße (10er-Hausnummern) in Mühlheim nimmt die Kriminalpolizei ebenfalls entgegen. Die Täter hatten zwischen Samstag, 14 Uhr und Montag, 10.15 Uhr, jeweils ein Fenster aufgehebelt, um in die Gebäude zu gelangen. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt.

5. Wer sah die Einbrecher? – Mühlheim am Main

(as) Unbekannte Einbrecher brachen zwischen Samstagmittag, 14 Uhr und Montagmorgen, 10.15 Uhr, in die Büroräume eines Autohändlers in der Siemensstraße in den 10er- Haunummern ein. Die Täter betraten das Firmengelände vermutlich über das verschlossene Rolltor und näherten sich dem rückwärtigen Bereich des Bürogebäudes. Dort brachen sie ein Fenster auf, stiegen in den Büroraum ein und öffneten Schubladen und Schranktüren. Ob etwas entwendet wurde, kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht gesagt werden. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

1. Das Facettenreichtum von Trickdieben kennt keine Grenzen – Maintal

(mm) Trickdiebe ergaunerten am Montag die Geldbörse von einer Dame, die auf einer Internetplattform etwas zum Verkauf angeboten hatte. Eine Kaufinteressentin hatte sich aufgrund der Verkaufsaktion telefonisch angemeldet, um die angebotenen Gegenstände persönlich an der Verkaufsadresse in der Rheinstraße in Dörnigheim in Augenschein zu nehmen. Überraschender Weise erschien die Anruferin aber in Begleitung eines Mannes, obwohl die Verkaufsgegenstände relativ klein waren und keine weitere Person zum Abtransport nötig gewesen wäre. Nach dem das Duo Einlass in die Wohnung erhielt, lenkte die Frau so geschickt ab, dass es den beiden gelang, der Bewohnerin unbemerkt die Geldbörse zu entwenden. Aufgefallen war der Trickdiebstahl erst, als das Gaunerpärchen mit dem Vorwand verschwand, Geld aus ihrem Auto zu holen, um die angebotene Ware, die sie allerdings noch in der Wohnung belassen hatten, zu bezahlen. Die tatverdächtige Frau sowie ihr Komplize sind etwa 22 Jahre alt. Die deutschsprechende Täterin hat ein breites Gesicht und eine helle Haut; sie ist korpulent und hat dunkelblonde bis braune Haare. Sie trug ein helles Oberteil und eine Hose. Ihr Begleiter hat ein schmales Gesicht und ist schlank. Seine Haut war gebräunt und die Haare dunkel. Er hatte eine schwarze Kapuzenjacke und trug eine Mund-Nasen-Bedeckung. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Offenbach, 29.09.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290