POL-OF: Durchsuchungen und Festnahmen nach massiven Angriffen auf Einsatzkräfte Ende Mai – Dietzenbach

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt – Zweigstelle Offenbach – und des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, den 09.09.2020

Durchsuchungen und Festnahmen nach massiven Angriffen auf Einsatzkräfte Ende Mai – Dietzenbach

(fg) Nachdem es Ende Mai im Spessartviertel in Dietzenbach zu massiven Angriffen auf Einsatzkräfte (wir berichteten) kam, führte die Staatsanwaltschaft Darmstadt – Zweigstelle Offenbach – gemeinsam mit der Kriminalpolizei in Offenbach, unter der Federführung der für die Ermittlungen eingesetzten Arbeitsgruppe „Wurf“, in den frühen Morgenstunden umfangreiche Durchsuchungen in Dietzenbach durch.

Mehr als 100 Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Südosthessen mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Mühlheim und Lich sowie des Polizeipräsidiums Südhessen waren im Einsatz. Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen acht Beschuldigte im Alter von 14 bis 29 Jahren, welche alle ihren Wohnsitz in Dietzenbach haben.

Die Einsatzkräfte nahmen sieben Verdächtige vorläufig fest und stellten unter anderem Mobiltelefone sicher.

Details zu den noch andauernden Ermittlungen können derzeit nicht bekanntgegebenen werden. Es wird zum gegebenen Zeitpunkt nachberichtet.

Offenbach, 09.09.2020, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de