POL-OF: VORABMELDUNG: Mehr als 200 Fahrräder in Dietzenbach sichergestellt

Bereich Offenbach

(mm) Einige Stunden waren am Montag mehr als 20 Polizeibeamte damit beschäftigt, aus einem Hochhaus im Marktheidenfelder Weg Fahrräder, Baustellengeräte, Werkzeuge, einen Außenbordmotor und andere „interessante Dinge“ sicherzustellen und diese mit zwei Lastwagen (7,5-Tonner) der Bereitschaftspolizei abzutransportieren. Die Polizei in Dietzenbach war am Vormittag von der Hausverwaltung informiert worden, dass von Unbekannten an einigen Kellertüren des Mehrfamilienhauses Schlösser ausgetauscht wurden und in den Räumen unzählige Fahrräder sowie andere Gegenstände gelagert sind. Insgesamt waren es dann vier LKW-Ladungen, die die Beamten in den Kellern entdeckten. Polizeihauptkommissar Andreas Bamberg, stellvertretender Dienststellenleiter der Polizei in Dietzenbach berichtete: „Ein großer Teil der Gegenstände sei durchaus auch Schrott gewesen, es waren aber auch hochwertige E-Bikes dabei.“ Die Regionale Ermittlungsgruppe West, Sachgebiet vier, die auf Fahrraddiebstähle spezialisiert ist, wird nun ihre Arbeit aufnehmen. Wenn alle sichergestellten Gegenstände katalogisiert sind, werden die Fahrgestell- und Gerätenummern überprüft, inwieweit sie möglicherweise aus Diebstählen der letzten Wochen und Monate stammen könnten. Ermittelt werden muss ebenfalls, wer die Sachen in die Keller verbracht hat, da die Räumlichkeiten keinem Hausbewohner zugeordnet sind. Hinweise auf tatverdächtige Personen nimmt die Regionale Ermittlungsgruppe unter den Rufnummern 06103 5066-21 oder -22.

Hinweis: Zwei Bilder (Quelle: PPSOH) zu dieser Meldung sind angefügt.

ST/544133/2020

Offenbach, 26.05.2020, Pressestelle, Michael Malkmus

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de