MR: Ertappter Ladendieb sprüht Pfefferspray – Mindestens 10 Verletzte – Kripo Marburg bittet um Hinweise

Marburg

Ein ertappter Ladendieb sprühte am Donnerstag, 23. Juni, um kurz nach 20 Uhr in einem gut besuchten Einkaufszentrum in der Universitätsstraße mit Reizgas, um zu flüchten. Insgesamt behandelte der Rettungsdienst zehn Personen, von denen zwei zwecks weiterer Untersuchungen ins Krankenhaus kamen. Über weitere Verletzte liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Das Einkaufszentrum musste wegen der notwendigen Lüftungsarbeiten der Feuerwehr für insgesamt anderthalb Stunden geräumt und gesperrt werden. Dem Täter gelang trotz intensiver Fahndung die Flucht mitsamt seiner erbeuten alkoholischen Getränke. Die Kripo hofft aufgrund der Beschreibung auf Hinweise, die zur Identifizierung des Mannes führen. Der Gesuchte ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, schlank und dunkelhäutig. Er sprach Deutsch mit Akzent. Der Mann trug eine rote Baseballkappe mit dem Schild nach hinten, eine schwarze Nike-Hose und ein graues Nike-Oberteil. Er hatte eine dunkle Sonnenbrille auf und einen blauen Trolley bei sich. Wer kennt diese Person? Wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung beitragen? Die Polizei bittet ferner die bislang noch nicht von der Polizei registrierten durch das Reizgas verletzten Personen, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de