MR: Überfall auf der Mühltreppe – Kripo sucht Zeugen + Autodiebstahl? – Opel Kadett E Oldtimer weg + Drohne verzögert Start des Rettungshubschraubers + Haftbefehl gegen Paketabholer

Marburg – Überfall auf der Mühltreppe – Kripo sucht Zeugen

Die Kripo Marburg sucht Zeugen eines Überfalls, der sich in der Nacht zum Freitag, 10. Juni, zwischen 00:50 und 01.10 Uhr, an der Mühltreppe (Treppe hinter der Alten Aula/Universitätskirche – Verbindung Pilgrimstein/Kornmarkt) in der Oberstadt ereignete. Drei Jugendliche bzw. Heranwachsende beschimpften, schlugen, bedrohten und forderten Geld von einem 25 Jahre alten Mann. Plötzlich und aus nicht bekannten Gründen ergriffen alle drei ohne Beute die Flucht. Möglicherweise sorgten hinzukommende Zeugen unbewusst und unwissend für den augenscheinlichen Abbruch der Tat und begegneten den Tätern. Das Opfer erlitt durch die Schläge Gesichtsverletzungen und einen Schaden an der Brille. Das Opfer erhielt Hilfe durch leider namentlich nicht bekannte Personen. Diese Personen könnten für die Kripo wichtige Zeugen sein. Sie werden daher dringend gebeten, sich zu melden. Bei diesen Zeugen handelt es sich um einen. ca. 1, 85 bis 1,90 Meter großen Mann mit Fahrradkleidung und Fahrrad. Der ca. 20 bis 25 Jahre alte Radler hatte blonde gelockte Haare. Ein zweiter Helfer war ca. 1,83 Meter groß und hatte dunkelblonde, fast braune Haare. Außerdem unterstützte noch eine ca. 1,60 Meter große Frau mit schulterlangen Haaren. Sie holte wohl aus dem nahen Restaurant am Pilgrimstein ein paar Tücher, um das Nasenbluten zu versorgen. Die Polizei bittet die beschriebenen Zeugen, sich zu melden. Wem ist die Dreiergruppe in der Nacht sonst noch aufgefallen? Wer hat die Flucht beobachtet bzw. befand sich zur Tatzeit in unmittelbarer Umgebung der Mühltreppe, hat die flüchtenden Personen gesehen und kann sie beschreiben oder Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung führen? Von den Gesuchten liegt bislang folgende Beschreibung vor. Einer trug eine orange abgesetzte schwarze Sportjacke und hatte braun/schwarze Haare. Der andere trug eine dunkelblaue Weste über einem weißen Kapuzenpulli und eine Kappe. Die weibliche Person hatte braune, längere Haare und eine langärmelige weiße Oberbekleidung. Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Autodiebstahl? – Opel Kadett E Oldtimer weg

Da die Absuche auf dem Parkplatz und in der Umgebung und die Nachfrage bei Abschleppunternehmen erfolglos blieb, gehen der Besitzer und die Polizei von einem Diebstahl des mintgrünen Opel Kadett E mit dem Kennzeichen ALZ-NE 98 H aus. Der Oldtimer aus dem Jahr 1990 stand auf dem Parkplatz des Georg-Gassmann-Stadions. Der mutmaßliche Autodiebstahl war zwischen 20 Uhr am Samstag und 18 Uhr am Sonntag, 12. Juni. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Drohne verzögert Start des Rettungshubschraubers

Am Samstag, 11. Juni, zwischen 14.15 und 14.23 Uhr, verzögerte ein Drohnenflug über dem Hubschrauberlandeplatz der Universitätsklinik Marburg den Start eines Rettungshubschraubers. Die Polizei fahndete nach dem Drohnenpiloten, konnte diesen aber nicht finden und hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat den Drohnenflug beobachtet und kann Angaben zum Betreiber machen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Haftbefehl gegen Paketabholer

Als der Mann am Samstag, 11. Juni, gegen 10.30 Uhr, am angegebenen Wunschort in Cappel ein bestelltes Paket abholen wollte, schlugen die Ermittler zu und nahmen ihn fest. Der 31 Jahre alte, in Erfurt lebende Festgenommene hatte versucht, sich mit einem total gefälschten luxemburgischen ID-Karte zu legitimieren und das Paket in Empfang zu nehmen. Die anschließenden richterlich angeordneten Durchsuchungen seines Autos und seiner Wohnung führten zur Sicherstellung von insgesamt weiteren 15 gefälschten, österreichischen und englischen ID Karten, verschiedenen Betäubungsmitteln sowie weiterer Beweismittel wie Waren und Bestellunterlagen, die den Verdacht des Betrugs erhärteten. Der zuständige Haftrichter des Amtsgerichts Kirchhain erließ am Sonntag, 12. Juni, den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de