Marburg: Achtung! Jetzt aktuell rufen vermehrt Betrüger an!

Der Polizei in Marburg sind bereits eine zweistellige Anzahl von Anrufen bekannt, die heute bei Bürgerinnen und Bürgern in Marburg eingingen. Mit der Masche „Schockanruf/ falsche Polizeibeamte“ versuchen Kriminelle, an das Geld der Menschen zu gelangen. Dabei geben sie sich als Polizeibeamte aus und erzählen von einem schlimmen Verkehrsunfall, den ein Verwandter- meist die Tochter oder der Sohn- verursacht haben soll. Zur Abwendung einer Haftstrafe wird nun eine Kaution benötigt.

Beachten Sie folgende Hinweise:

– Legen Sie auf, wenn Sie jemand am Telefon nach Geld fragt.
– Kontaktieren Sie die angeblich betroffenen Verwandten über die
Ihnen bekannten Nummern.
– Informieren Sie Freunde und Verwandte über die aktuelle Welle
von Anrufen. Sprechen Sie über die gängigen Maschen.
– Wenden Sie sich umgehend an die Polizei, wenn Sie Opfer einer
dieser Maschen geworden sind.
Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de