MR: „Falsche Polizeibeamte“ fast erfolgreich- Zeugensuche + Z auf Fahrbahn + Autoschlüssel entwendet, Autos durchsucht, Auto entwendet + Renault touchiert

Angelburg- Gönnern: „Falsche Polizeibeamte“ fast erfolgreich- Zeugensuche

Nur ganz knapp scheiternten Betrüger am Montag, 30. Mai, an dem Versuch, Geld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro zu erlangen. Nachdem sich der Geldabholer bereits in dem Haus der Seniorin befand, rief diese eine Nachbarin hinzu und der Mann flüchtete ohne Beute.

Zunächst aber erhielt die Seniorin morgens einen Anruf eines angeblichen Kriminalbeamten aus Dillenburg. Dieser berichtete in altbekannter Masche von einem festgenommenen Teil einer Bande, die es auf die Wertgegenstände älterer Frauen abgesehen hätte. Zudem hätte diese Bande einen Zettel dabeigehabt, auf dem auch der Name der angerufenen Seniorin stand. Nun würden alle Personen auf diesem Zettel angewiesen, ihre Wertsachen zum Schutz vor der Bande an die Polizei zu übergeben

Die Seniorin glaubte den Betrügern und verpackte Schmuck und Geld wie angewiesen. Das Telefonat dauerte mehrere Stunden und die Betrüger schafften es durch geschickte Gesprächsführung, die Frau zum einen von der Geschichte zu überzeugen, zum anderen aber auch sie davon abzuhalten, das Gespräch zu unterbrechen um sich bei Verwandten Hilfe zu holen.

Gegen 12.15 Uhr traf der angekündigte Geldabholer bei ihr ein, bei dem es sich angeblich auch um einen Kriminalbeamten handeln sollte. Nachdem sie die Tür öffnete, betrat er ohne Umschweife das Haus. Die Seniorin machte daraufhin eine zufällig auf der Straße stehende Nachbarin auf die Situation aufmerksam, was den Mann offensichtlich zur sofortigen Flucht ohne Beute Richtung Ortsmitte veranlasste. Daraufhin beendete die Seniorin das nach wie vor andauernde Telefonat und informierte Verwandte, die wiederrum die Polizei hinzuriefen.

Die Kripo in Marburg sucht Zeugen und bittet um Hinweise zum Geldabholer: Wer hat am Montag in Gönnern einen Mann gesehen, auf den die folgende Beschreibung passt: etwa 170 bis 175cm groß, graue Schirmmütze/ Basecap tief ins Gesicht gezogen, trug eine weiße FFP2-Maske, eine graue Steppjacke und vermutlich Jeanshosen. Nähere Beschreibungsmerkmale sind nicht bekannt. Wer hat den Mann bemerkt? Wer kann Angaben dazu machen, wo er sich zuvor aufgehalten hat oder wohin er flüchtete? Wer hat den Mann in Verbindung mit einem Fahrzeug gesehen? Wer hat fremde Fahrzeuge am Montag in Gönnern bemerkt? Hinweise bitte an die Telefonnummer 06421/4060.

Marburg- Ockershausen: Z auf Fahrbahn

Unbekannte sprühten in der Graf-von-Stauffenberg-Straße ein „Z“ auf die Fahrbahn, welches Zeugen am Mittwoch, 1. Juni, gegen 19.25 Uhr der Polizei meldeten. Die Ermittler bitten um Hinweise: Wer hat das Aufsprühen beobachtet und kann die Personen beschreiben? Wer kann den Tatzeitraum eingrenzen? Hinweise an die Telefonnummer 06421/4060.

Gladenbach: Autoschlüssel entwendet, Autos durchsucht, Auto entwendet

Ein vermeintlicher Zuschauer eines Fußballspiels betrat am Sonntag, 29. Mai, während des Spiels zwischen 15 und 16 Uhr die Spielerkabine und entwendete drei Autoschlüssel. Anschließend durchsuchte er mit Hilfe der Schlüssel zwei in der Straße Am Sportzentrum geparkte Autos und entwendete aus einem noch ein Portmonee. Letztlich nutzte er den dritten Schlüssel zum Entwenden des kompletten Fahrzeugs, einem weißen VW Passat im Wert von rund 8.000 Euro. Bei dem Dieb handelt es sich um einen etwa 50 Jahre alten Mann, der wahrscheinlich 175 bis 180cm groß ist. Er ist hellhäutig und schlank, hat eine Glatze und einen markanten, etwas längeren graumelierten Kinnbart. Bei dem Diebstahl trug er eine Brille, eine schwarze Jacke vermutlich von der Marke „the noth face“, eine helle Jeans und dunkle Turnschuhe. Wer kennt den Mann? Wem ist dieser Mann in Verbindung mit einem „neuen“ weißen VW Passat aufgefallen? Wer hat den Diebstahl beobachtet und kann weitere Hinweise geben? Zeugen wenden sich bitte an die Kripo Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060.

Weimar- Niederwalgern: Renault touchiert

Etwa 500 Euro hoch ist der Schaden am Heck eines Renault Zoe, den Unbekannte am Dienstag, 31. Mai, auf dem Parkplatz am Bahnhof in der Bahnhofstraße beschädigten. Zwischen 6.55 Uhr und 16.55 Uhr touchierte ein Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken den PKW. Anstatt sich um die Unfallfolgen zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt. Die Polizei in Marburg bittet um Hinweise (Telefonnummer 06421/4060).

Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de