MR: Porsche zerkratzt + Beschädigte Scheiben an Gemeindehaus + Zeugensuche nach Großeinsatz bei Maifeier + Wohnungstür aufgehebelt + Baugerüst und Stein genutzt + und mehr..

Stadtallendorf: Porsche zerkratzt

Mindestens 2000 Euro hoch sind die Schäden, die Unbekannte an einem geparkten Porsche hinterließen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (6. Mai) zerkratzten sie zwischen 22 und 9 Uhr den in der Straße Scheibelgarten stehenden Porsche. Die Polizei in Stadtallendorf bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06428/93050).

Biedenkopf- Wallau: Beschädigte Scheiben an Gemeindehaus

Löcher in zwei Außenscheiben des Gemeindehauses in der Mühlstraße stellten Zeugen am Donnerstag (6. Mai) fest. Der entstandene Schaden beträgt etwa 500 Euro, die Polizei in Biedenkopf bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06461/92950).

Goßfelden: Zeugensuche nach Großeinsatz bei Maifeier

Wie bereits berichtet, rückte die Polizei am 1.Mai mit etwa einem Dutzend Streifenwagen aus, um die Eskalation einer Feier an der Brücke in der Lindenstraße in den Griff zu bekommen (vergleich Pressemeldung vom 2. Mai 2022, 12.34 Uhr „Goßfelden- Großeinsatz bei Maifeier“).

Die Ermittlungen zu den Geschehnissen dauern weiterhin an, mehrere Strafanzeigen sind in Bearbeitung. Sie Sachbearbeiter bitten Zeugen, die sich in diesem Zusammenhang noch nicht bei der Polizei zur Verfügung gestellt haben, dies noch nachzuholen. Insbesondere werden auch die Mitarbeiter der Security sowie aus dem Servicebereich am Bierpilz gebeten, sich unter der Telefonnummer 06428/93050 zu melden, wenn sie sachdienliche Hinweise liefern können.

Biedenkopf: Wohnungstür aufgehebelt

Wohl ohne Diebesgut machten Langfinger sich am Samstag (7. Mai) aus dem Staub, nachdem sie in der Hainstraße die Wohnungstür im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses aufgehebelt hatten. Ob jemand sie zwischen 18.30 und 20.05 Uhr störte oder sie nichts Brauchbares fanden, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei in Biedenkopf bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06461/92950).

Neustadt- Mengsberg: Baugerüst und Stein genutzt

Über ein Baugerüst stiegen Diebe am Samstag (7. Mai) in ein Einfamilienhaus in der Straße An der Weißmühle ein. Zudem nutzten sie einen Stein zum Einschlagen einer Fensterscheibe. Der entstandene Schaden beträgt etwa 200 Euro. Anschließend entwendeten sie zwischen 9.15 und 21.50 Uhr technische Geräte im Gesamtwert von etwa 600 Euro. Die Polizei in Stadtallendort (Telefonnummer 06428/93050) bittet um Zeugenhinweise: Wem sind am Samstag Personen auf dem Gerüst aufgefallen? Wer hat das Scheibenklirren gehört und kann damit die Tatzeit näher eingrenzen?

Marburg: Scheibe zerstört

Die Windschutzschiebe eines geparkten weißen Skoda zerstörten Unbekannte im Erlenring. Zwischen 13 Uhr am Samstag (7. Mai) und 1.10 Uhr am Sonntag schlugen sie mit einem unbekannten Gegenstand, eventuell mit einer Glasflasche, auf die Scheibe des Fabia ein und verursachten damit einen Schaden in dreistelliger Höhe. Die Polizei in Marburg sucht Zeugen (Telefonnummer 06421/4060).

Marburg: Schlag kassiert

Ein 23-Jähriger aus Bad Wildungen traf in den frühen Sonntagmorgenstunden in der engen Steingasse zwischen Rudolphsplatz und Kornmarkt auf eine Gruppe von vier bis fünf Jugendlichen. Beim Vorbeigehen gegen 1.40 Uhr stieß er mit einen von ihnen zusammen und kassierte in der Folge einen Schlag gegen den Hinterkopf. Anschließend gingen die Jugendlichen in Richtung Kornmarkt weiter. Von ihnen kann nur einer näher beschrieben werden: Er soll etwa 16 bis 17 Jahre alt, schlank und 170 cm groß sein. Er hatte schwarze Haare, an beiden Seiten einen Undercut mit längerem, gewellten Deckhaar. Er trug einen hellgrauen Kapuzenpullover, eine schwarze Weste und hatte eine schwarze Brussttasche dabei. Er sprach Deutsch mit seinen drei bis vier Begleitern, wovon einer im Gegensatz zu den anderen eine stämmige Figur hatte. Zudem hatte dieser Jugendliche einen rasierten Kopf und war komplett schwarz gekleidet.

Marburg: Einbruch in Gaststätte

In eine Gaststätte in der Barfüßerstraße brachen Diebe Sonntagnacht (8. Mai) ein. Zwischen 0.45 Uhr und 8 Uhr hebelten sie eine Tür auf und entwendeten aus dem Innenraum ein Kellnerportmonee, in dem sich auch die Umschläge mit dem Trinkgeld der Angestellten befanden. Zudem nahmen sie ein technisches Gerät zum Abrechnen im Wert von etwa 1.800 Euro an sich. Insgesamt hat die Beute einen Wert von etwa 2.000 Euro, an der Tür entstand zudem ein Schaden von 500 Euro. Die Marburger Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06421/4060).

Marburg: Hebelspuren an Haustür

Mehrere Hebelspuren bemerkten Zeugen an der Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Barfüßerstraße. Die Tür hielt jedoch stand, so dass lediglich ein Schaden in bislang nicht bekannter Höhe an der Tür zu verzeichnen ist. Der Einbruchversuch ereignete sich zwischen 0.30 Uhr am Samstag (7. Mai) und 8 Uhr am Sonntag. Die Marburger Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06421/4060).

Marburg: Fahrrad weg

Von einem Grundstück in der Gisselberger Straße entwendeten Unbekannte ein Mountainbike. Zwischen 20 Uhr am Samstag (7. Mai) und 11 Uhr am Sonntag nahmen die das angeschlossene Cube-Fahrrad im Wert von etwa 400 Euro an sich. Die Marburger Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06421/4060).

Unfallfluchten

Marburg: Unfall im Parkhaus

Wirklich bekannt ist weder die Unfallzeit- noch der Unfallort. Am wahrscheinlichsten ist jedoch, dass sich der Unfall im Parkhaus Erlenring, zwischen Freitag (29. April), 18.10 Uhr, und Samstag (7. Mai), 17.45 Uhr, ereignete. Ein Unbekannter stieß vermutlich mit seiner Tür gegen den geparkten schwarzer 1er BMW und verursachte damit einen Schaden in Höhe von 1000 Euro an der hinteren rechten Tür. Anstatt sich darum zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte unerlaubt. Die Marburger Polizei nimmt unter der Telefonnummer 06421/4060 Hinweise dazu entgegen.

Marburg: Fremdlack an VW

Ein unbekannter Autofahrer touchierte in der Friedrich-Ebert-Straße einen am Straßenrand geparkten grauen VW. Die entstandenen Kratzer am Passat dürften einem Schaden von etwa 250 Euro entsprechenden. Zudem lässt roter Fremdlack darauf deuten, dass der Verursacher in einem roten Fahrzeug unterwegs war. Den Schaden bemerkte die Halterin am Sonntag (8. Mai) gegen 19.30 Uhr. Die Marburger Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06421/4060).

Biedenkopf: BMW touchiert

Erhebliche Beschädigungen stellte der Halter eines BMW an der linken Fahrzeugseite fest, als er am Sonntag (8. Mai) gegen 1.45 Uhr zu seinem Auto in der Schulstraße zurückkehrte. Die Heckstoßstange, der hintere Kotflügel sowie die hintere Alufelge wiesen Kratzer auf. Die Reparaturkosten dürften im vierstelligen Bereich liegen. Geparkt hatte der Halter gegen 16.30 Uhr am Vortag. Die Polizei in Biedenkopf ermittelt wegen der Fahrerflucht und bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06461/92950).

Neustadt- Mengsberg: Fahrradfahrer touchiert und weggefahren

Am Samstag (7. Mai) überholte gegen 16.30 Uhr ein Jeep-Fahrer auf der L 3342 von Mengsberg nach Lischeid einen Radfahrer und touchierten diesen dabei. In der Folge stürzte der Radfahrer in den Straßengraben und verletzte sich leicht. Zudem entstanden Schäden in vierstelliger Höhe am Prophete-Fahrrad. Anstatt sich darum zu kümmern, fuhr der unbekannte Fahrer eines grünen Jeep weiter. Die Polizei in Stadtallendorf (Telefonnummer 06428/93050) bittet um Hinweise: Wer hat den Unfall beobachtet und kann die Angaben ergänzen? Wem ist ein grüner Jeep mit frischen Unfallspuren an der rechten Seite aufgefallen?

Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de