POL-MR: Öffentlichkeitsfahndung nach zwei Tankstellenüberfällen (Bezug: Presseinformationen vom 11. und 18. Oktober)

Marburg-Biedenkopf (ots)

Landkreis (Marburg)

Die Kripo Marburg fahndet nach zwei Raubüberfällen auf Tankstellen in Marburg nach dem unbekannten Täter. Am Sonntag, 10.Oktober, gegen 21.10 Uhr, betrat der Mann die Tankstelle am Krummbogen in Marburg. Er bedrohte den Angestellten mit einem Messer und flüchtete mit dem geraubten Bargeld zu Fuß. Es besteht der Verdacht, dass derselbe Täter am Samstag, 16.Oktober, gegen 01.40 Uhr, auch die Tankstelle in der Schwanallee in Marburg überfiel. Wie bei der ersten Tat bedrohte der Täter den Angestellten mit einem Messer und flüchtete mit dem geraubten Bargeld zu Fuß. In beiden Fällen erbeutete er mehrere hundert Euro.

Der Täter sprach nach Zeugenangaben Deutsch. Nach Schätzungen ist er zwischen 20 und 30 Jahre alt und ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er trug bei Tatausführung einen grauen Kapuzenpullover und dunkle Jeans, Handschuhe, eine schwarze Kopfbedeckung und eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung.

Bilder der gesuchten Person befinden sich im Anhang zu der Presseinformation und können unter www.polizeipresse.de angesehen und zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit der Fahndung heruntergeladen werden.

Hinweise zur abgebildeten Person bitte an die Polizei Marburg (06421/406-0).

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de