MR: Zeuge vereitelt Diebstahl; Unter Alkohol- oder Drogeneinfluss; Über 2,7 Promille-Zeugen verhindern Weiterfahrt- Zeugen und Geschädigte gesucht; Unfallfluchten in Münchhausen und Cappel-Zeugen gesucht


Marburg – Zeuge vereitelt Diebstahl aus Auto

Als ein Anwohner in der Nacht zum Dienstag, 22. Juni, um 02.45 Uhr, auf dem Beifahrersitz des Autos seines Nachbarn jemanden sitzen sieht, kommt ihm das ungewöhnlich vor. Er geht zum Auto und just in dem Augenblick, als er gegen die Scheibe klopft, fliegt die Tür auf und ein Mann flüchtet vom Parkplatz des Anwesens In der Badestube 21 zum Görlitzer Weg. Der Mann war etwa 25 Jahre alt, schlank und zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß. Er trug eine grau gestreifte Stoffmütze, eine dunkle Jacke und eine Jogginghose. Die Fahndung nach ihm blieb erfolglos. Derzeit steht nicht fest, wie sich der Mann Zutritt zu dem schwarzen Audi Q 3 verschaffte. Aus dem Auto fehlt nach erster Durchsicht nichts. Wer kann aufgrund der Beschreibung Hinweise geben, die zur Identifizierung beitragen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Unter Alkohol- oder Drogeneinfluss

Die Polizei Marburg überprüfte am Montag, 21. Juni, gegen 13.25 Uhr in Dagobertshausen einen Autofahrer. Da der Mann trotz der festgestellten Verdachtsmerkmale von seinem Recht Gebrauch machte, den Drogentest abzulehnen, ließ sich ein bestehender Einfluss von Betäubungsmitteln vor Ort nicht klären. Ein Richter ordnete daher die zur Feststellung notwendige Blutprobe an. Die Polizei untersagte dem Mann zudem die Weiterfahrt. Fast zeitgleich überprüfte eine andere Streife am Richtsberg einen Motorradfahrer. Da der Drogentest positiv reagierte, musste der 23 Jahre alte Fahrer die Fahrt beenden und mit zur Blutprobe.

Niederweimar/Gladenbach – Mit über 2,7 Promille von Niederweimar bis Gladenbach – Zeugen verhindern Weiterfahrt – Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Am Sonntag, 20. Juni, gegen 16.40 Uhr, konnten Zeugen den Fahrer eines weißen BMW mit Wiesbadener Kennzeichen (WI) durch eine günstige Gelegenheit in Gladenbach an der Weiterfahrt hindern und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Alkotest des 29 Jahre alten Fahrers zeigte über 2,7 Promille an. Die Polizei stellte den Führerschein des Mannes sicher und veranlasste die notwendige Blutprobe. Nach Angaben der Zeugen befand sich der weiße BMW seit dem Kreisverkehr in Niederweimar vor ihnen. Auf dem Weg über die B 255 nach Gladenbach fuhr der Fahrer in deutlichen Schlangenlinien und kam dabei mehrfach in die Fahrspur des Gegenverkehrs. Bislang ist der Polizei nichts über eine Behinderung oder gar Gefährdung des entgegenkommenden Verkehrs bekannt. Die Polizei bittet etwaige Betroffene, sich zu melden. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise

Münchhausen – Kradfahrer schneidet die Kurve – Unfall bei Ausweichmanöver

Da ihm ein Kradfahrer durch das Schneiden der Kurve entgegenkam, wich der Autofahrer zur Verhinderung eines Frontalzusammenstoßes aus. Das Ausweichmanöver mündete in einer Kollision mit der Leitplanke und führte zu einem Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls auf der B 236 zwischen Battenberg und Münchhausen und bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des Kradfahrers führen könnten.

Der Unfall passierte am Freitag, 18. Juni, um 19.50 Uhr. Ein 27 Jahre alter Mann fuhr mit seinem weißen Opel Astra mit WÜ-Kennzeichen über die kurvenreiche B 236 von Münchhausen nach Battenberg. Als ihm in einer Kurve der Kradfahrer entgegenkommt, weicht er nach rechts aus. Bei der folgenden Kollision mit der Leitplanke entstand ein Schaden auf der kompletten Beifahrerseite des Astras. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Nach seiner Auffassung müsste der Kradfahrer zum einen das Ausweichmanöver bemerkt haben und zum anderen auch die mit einer großen Staubwolke verbunden Kollision noch gesehen haben. Trotzdem hielt der Motorradfahrer nicht an und kehrte auch nicht zum Unfallort zurück. Bei der Maschine handelt es sich nach Angaben des Autofahrers um eine schwarze Kawasaki Ninja. Der Fahrer trug ein grünes T-Shirt und einen schwarzen Helm mit weißer Beschriftung. Wer kann Hinweise zur Identifizierung des Motorradfahrers geben? Wer kann den Fahrer oder das Motorrad noch näher beschreiben oder wer hat sich eventuell das Kennzeichen gemerkt oder notiert? Zeugen nehmen bitte Kontakt mit den Unfallfluchtermittlern der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0 auf.

Cappel – Weißen Ford Fiesta beschädigt – Verursacher flüchtete

Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg bitten um Hinweise zu einer Unfallflucht, die sich am Sonntag, 20. Juni, zwischen 20 und 20.50 Uhr, in der Straße Zur Aue ereignete. Dort entstand an einem geparkten weißen Ford Fiesta am Radkasten und der Felge hinten links ein Schaden von schätzungsweise 1000 Euro. Der Schaden deutete tatsächlich auf einen Unfall hin, der Unfallhergang ist nicht bekannt. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

(Visited 72 times, 1 visits today )