MR: Drei Verfahren nach Kontrollen;

Drei Verfahren nach Kontrollen

Stadtallendorf/Kirchhain/Rauschenberg: Gleich drei Autofahrer müssen nach Kontrollen der Ordnungshüter aus dem Ostkreis am Dienstag, 22. Dezember, mit Unannehmlichkeiten rechnen. Am frühen Nachmittag zogen die Beamten in Stadtallendorf einen jungen Mann aus dem Verkehr und nahmen den vorgelegten Führerschein genauer in Augenschein. Das angeblich in Osteuropa ausgestellte Dokument stellte sich schnell als wertloses und gefälschtes Schriftstück dar. Die Fälschung stellten die Polizisten natürlich sofort sicher. Der Ertappte räumte dann auch ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Eine Stunde später ergaben sich bei einem Fahrer in Rauschenberg Anhaltspunkte auf den Konsum von Drogen. Es folgte eine Blutentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt. Gegen 18 Uhr schlug den Beamten dann in Kirchhain aus dem Pkw heraus eine Alkoholfahne entgegen. Der durchgeführte Atemalkoholtest mit einen Wert von über 1,1 Promille brachte dem älteren Mann einen wohl nicht geplanten Besuch auf der Polizeiwache ein. Er durfte nach der Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheines wieder gehen.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120