POL-MR: Klettermaxe bricht ein; Kellereinbruch; Graffiti; Mit freiem Oberkörper und laut; Vandalismus; Fahrer unter Drogeneinfluss und 3 Unfallfluchten

Niederweimar – Klettermaxe bricht ein

Nach den Spuren kletterte ein Einbrecher auf ein an der Fassade montiertes Klimagerät und stieg von dort durch das aufgebrochene Fenster in eine Praxis im Huteweg ein. Der Täter stahl u.a. eine Geldkassette und auch eine Kaffeekasse. Wer hat zur Tatzeit von Montag auf Dienstag, 08. Dezember, zwischen 21 und 07.30 Uhr im Huteweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat fremde Personen bemerkt oder wem ist ein besonderes Verhalten aufgefallen? Gibt es Zeugen der Kletteraktion? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Kellereinbruch

Wer war zwischen 18 Uhr am Montag und 15.30 Uhr am Dienstag, 08. Dezember unberechtigt in dem Mehrfamilienhaus in der Gisselberger Straße? Wem ist eine fremde Person im Haus aufgefallen? In der Zeit drang ein Einbrecher in das Haus ein, ging in den Keller und brach einen der Kellerverschläge auf. Er stahl eine Adidas Sportasche. Hinwiese bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Graffiti

Am Dienstag, 08. Dezember, um kurz vor 08 Uhr, wurden in der Wolffstraße auf einem Stromverteilerkasten und am angrenzenden Treppenbau Graffiti in den Farben Schwarz und Rot festgestellt. Die Graffiti auf den Treppen sind nicht definierbar, am Stromkasten befand sich ein antisemitisches Symbol. Der Schaden beträgt mindestens 500 Euro. Die Kripo Marburg ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421 406 0.

Marburg – Mit freiem Oberkörper und laut

Die Polizei nahm in der Nacht zum Mittwoch, 09. Dezember, gegen 00.40 Uhr in der Bahnhofstraße einen alkoholisierten jungen Mann in Gewahrsam und dürfte ihn damit vor schwereren gesundheitlichen Schäden bewahrt haben. Der Mann fiel lauthals schreiend und trotz der Kälte mit freiem Oberkörper am Bahnhof auf. Die Polizei fand ihn dann liegende in der Bahnhofstraße und ließ ihn in der Gewahrsamszelle ausnüchtern. Über von dem Manne eventuell begangenen Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Neustadt – Vandalismus

Die Polizei wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung nachdem Vandalen ihre Spuren in Neustadt hinterließen. Vor dem Schwimmbad wurden Altkleidercontainer umgeworfen und am Spielplatz im Bürgerpark eine Tischtennisplatte beschädigt. Leider lässt sich bislang eine Tatzeit nicht einschränken. Die Schadensfeststellung war am Montag, 07. Dezember, um 08 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0 oder aber auch an den Schutzmann vor Ort in Neustadt.

Neustadt – Fahrer unter Drogeneinfluss

Bei der Kontrolle eines 29 Jahre alten Autofahrers aus dem Vogelsbergkreis ergaben sich Anhaltspunkte auf vorangegangenen Drogenkonsum. Der Drogentest reagierte dann positiv auf zwei Stoffe, sodass die Polizei Stadtallendorf die Weiterfahrt durch Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels unterband und eine Blutprobe veranlasste. Die Autofahrt des Mannes endete am Dienstag, 08. Dezember um 22.50 Uhr.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Marburg – Kollision beim Parkmanöver?

Die Spuren hinten rechts an der Stoßstange des schwarzen Volvo V 40 lassen eine Kollision bei einem Ein- oder Ausparkmanöver vermuten. Der Volvo parkte zur Unfallzeit am Sonntag, 06. Dezember, zwischen 15 und 16 Uhr auf dem Parkplatz Ortenbergsteg, Ecke Schützenstraße. An der Anstoßstelle sicherte die Polizei eine helle, vermutlich weiße Fremdfarbe. Wer hat in dieser Zeit ein Fahrmanöver beobachtet, dass zu dem Schaden an dem Volvo geführt haben könnte? Wo steht seit dieser Zeit ein vermutlich weißes Fahrzeug mit frischem Unfallschaden und eventuell schwarzer Fremdfarbe? Sachdienliche Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marbach – Poller umgefahren

Bei der Kollision riss es den pinkfarbenen Poller komplett aus der Verankerung. Die Spuren deuten auf ein ebenfalls beschädigtes, bislang jedoch unbekanntes Verursacherfahrzeug hin. Der Unfall in der Brunnenstraße war am Dienstag, 08. Dezember, um 20.45 Uhr. Das verursachende Fahrzeug fuhr durch die Brunnenstraße zur Emil-von-Behring-Straße und kam auf Höhe des Anwesens Brunnenstraße 1 nach rechts von der Straße ab. Die Unfallfluchtermittler erhoffen sich durch den entstandenen Lärm Zeugen, die Angaben zum verursachenden Auto machen können. Außerdem fragen die Ermittler wo seit Dienstagabend ein Fahrzeug mit einem frischen, pfostentypischen Frontschaden steht. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – K 78 – Spiegelschaden nach Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der Kreisstraße 78 zwischen Wehrshausen und Dagobertshausen kam es am Dienstag, 08. Dezember, um 17.15 Uhr, zu einer Kollision im Begegnungsverkehr. Die Spiegel der aneinander vorbeifahrenden Autos streiften sich. An einem schwarzen Golf entstand dadurch ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Der Fahrer oder die Fahrerin des anderen beteiligten Autos fuhr ohne anzuhalten weiter nach Wehrshausen. Eine Beschreibung des Fahrzeugs liegt leider nicht vor. Sachdienliche Hinwies auch in diesem Fall bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de