MR: Holzkistenbrand in Biedenkopf+++Kradfahrer nach Unfall in Amönau flüchtig+++Hauswand in der Schwanallee beschmiert+++Unter Drogeneinfluss am Steuer

Biedenkopf: Zeugenaufruf nach Holzkistenbrand

In einem Hinterhof in unmittelbarer Nähe zu einer Hauswand brannten am Samstagmorgen (03. Oktober) drei Holzkisten. Ein Zeuge bemerkte den Brand in der Schulstraße gegen 07.30 Uhr und informierte die Polizei. Aufgrund der Witterungsverhältnisse erlosch das Feuer von selbst. Durch Rußanhaftungen wurde die Hauswand in Mitleidenschaft gezogen. Die Kriminalpolizei geht nach den ersten Untersuchungen von Brandstiftung aus. Die Ermittlungen dauern an. Wer hat sich vor dem Feuer auf dem Hinterhof aufgehalten? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg unter 06421/406-0.

Wetter: Kradfahrer nach Unfall flüchtig

Die Polizei sucht nach einem Unfall vom frühen Montagabend in der Raiffeisenstraße in Amönau nach Zeugen und einem unbekannten Kradfahrer. Eine 66-jährige Frau aus Wetter war gegen 18.00 Uhr mit ihrem Audi auf der Raiffeisenstraße unterwegs. Als sie nach links in die Straße „Am Spielplatz“ abbog, stieß sie offenbar mit einem überholenden Kradfahrer zusammen. Nach einem kurzen Gespräch flüchtete der Unbekannte in Richtung Ortsmitte. Ein Zeuge fuhr noch hupend dem Zweiradfahrer hinterher, verlor ihn jedoch aus den Augen. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Polizisten stellten am Unfallort Fahrzeugteile sicher. Der Fahrer ist etwa 21 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Er trug einen silberfarbenen Helm und schwarze Motorradkleidung. Die Polizei sucht nach Zeugen, insbesondere nach drei Insassen eines im Bereich des „Lindenhofes“ geparkten PKW. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem Unbekannten machen? Wohin ist der Kradfahrer geflüchtet? Welches rot-silberne Krad weist frische Unfallbeschädigungen auf? Hinweise bitte an die Polizeistation in Marburg unter 06421/406-0.

Marburg: Hausfassade in der Schwanallee beschmiert

Unbekannte besprühten zwischen 18.00 Uhr am Montag (05. Oktober) und 20.20 Uhr am Dienstag (06. Oktober) mit roter Farbe eine Gebäudewand in der Schwanallee. Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Marburg unter 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Wetter: Polizisten haben den richtigen „Riecher“

Mittwochfrüh (07. Oktober) musste eine Autofahrerin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Beamte der Polizeistation Marburg kontrollierten gegen 01.20 Uhr die 20-Jährige Frau in der Bahnhofsstraße. Schon bei der Ansprache wehte den Ordnungshütern ein starker Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeuginnern entgegen. Die Beamten stellten bei einem 24-jährigen Beifahrer eine geringe Menge an Marihuana sowie Amphetamine sicher. Darüber hinaus fanden sie bei einem weiteren 31-jährigen Beifahrer diverse Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln. Es war auch nicht ganz ungewöhnlich, dass ein durchgeführter Drogenvortest bei der Fahrerin positiv verlief. Sie musste zur Blutentnahme mit auf die Polizeiwache.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120