MR: Farbschmierei in Wetter++Sachbeschädigung in Stadtallendorf++Vier Verletzte nach Unfall++Radfahrerin schwervereletzt++Unfallflucht in Kirchhain++Pferd hatte Glück++Alkoholisiert Unfall gebaut

Wetter: Zeugenaufruf nach Farbschmierei an Verteilerkasten

Ein unbekannter Mann besprühte Samstagmittag (03. Oktober) am Marktplatz mit roter Farbe den Verteilerkasten eines Telefonanbieters. Eine Zeugin beobachtete den Schmierfinken gegen 12.00 Uhr und informierte die Polizei. Der Mann soll etwa 50 Jahre alt sein, hat dunkelblonde Haare und trug einen grün-grauen Hoodie, eine blaue Jogginghose sowie schwarze Sneakers. Wer hat den Verdächtigen beobachtet? Wohin ist er geflüchtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg unter 06421/406-0.

Stadtallendorf: Scheibe beschädigt

In der Niederkleiner Straße beschädigten Unbekannte die Scheibe eines Geschäftes. Die Tat dürfte sich zwischen 19.00 Uhr am Freitag (02. Oktober) und 09.00 Uhr am Montag (05. Oktober) ereignet haben. Wer hat dort am vergangenem Wochenende etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation in Stadtallendorf unter 06428/9305-0.

Biedenkopf/B62: Vier Leichtverletzte nach Unfall

Ein 50-jähriger Autofahrer aus dem Wetterauer Landkreis geriet am Montagnachmittag gegen 15.50 Uhr auf der Bundesstraße 62 zwischen Biedenkopf-Mitte und Biedenkopf-Nord aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Ford in den Gegenverkehr. Er stieß mit einem entgegenkommenden Daimler eines 50-jährigen Mannes aus Biedenkopf zusammen. Der 50-jährige Daimlerfahrer, zwei Kinder (8 und 9 Jahre) und eine 54-jährige Beifahrerin aus dem Ford kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Während der Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten kam es bis etwa 18.15 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Biedenkopf unter 06461/9295-0 in Verbindung zu setzten.

Marburg: Radfahrerin nach Unfall schwerverletzt

Zu einem Unfall kam es am Montagvormittag (05. Oktober) in der Cappeler Straße. Dabei verletzte sich eine Radfahrerin schwer, aber nicht lebensgefährlich. Gegen 11.50 Uhr stieß die 36-Jährige mit dem Nissan eines 39-jährigen Brandenburgers, der von einem Grundstück fuhr, zusammen. Die Schäden an den Fahrzeugen werden auf etwa 2.300 Euro geschätzt.

Kirchhain: Seat beschädigt

Trotz Schaden von etwa 1.500 Euro an einem Seat fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer nach einem Unfall in der Brüder-Grimm-Straße einfach weiter. Der Verursacher stieß zwischen 19.30 Uhr am Sonntag (04. Oktober) und 08.00 Uhr am Montag (05. Oktober) gegen den Kotflügel des geparkten schwarzen Leon und fuhr anschließend einfach davon. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation in Stadtallendorf unter 06428/9305-0.

Dautphetal: Glück gehabt

Offenbar Glück im Unglück hatte Montagfrüh (05. Oktober) ein Pferd bei einem Unfall auf der Kreisstraße 25 zwischen Allendorf und Gladenbach. Gegen 06.00 Uhr lief der Vierbeiner auf die Straße. Trotz Vollbremsung konnte ein 44-jähriger Fahrer eines Opels nicht rechtzeitig anhalten und stieß mit dem Tier zusammen. Anschließend geriet es auf die Motorhaube. Nach ersten Erkenntnissen hat sich die Stute offenbar nur leichtverletzt. Unklar ist, wie das Pferd von der angrenzenden gesicherten Koppel auf die Straße kam. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Biedenkopf unter 06461/9295-0.

Marburg: Alkoholisiert gegen Poller gefahren

Ein Poller stoppte offenbar die Fahrt eines 38-jährigen Autofahrers in der Großseelheimer Straße. Der Marburger war am Montag (05. Oktober) gegen 03:10 Uhr mit seinem Kleinwagen in Richtung Zeppelinstraße unterwegs, als er mit einem Parkpoller kollidierte. Der 38-Jährige verletzte sich bei dem Unfall nicht. Nachdem er allerdings 1,19 Promille pustete musste er zur Blutentnahme mit auf die Polizeiwache. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren ein.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120