MR: Einbruch gegen Mitternacht;Innerhalb weniger Stunden zwei Blutentnahmen;Leere Bierflaschen im Auto – Führerschein beschlagnahmt;Biker nimmt vergeblich Reißauß;Roller gestohlen;

Einbruch gegen Mitternacht

Marburg: In der Nacht auf Samstag, 12. September, verschaffte sich ein Unbekannter gegen Mitternacht gewaltsam Zugang in eine Firma in der Straße „Im Rudert“. Nach derzeitigen Erkenntnissen machte der Täter keine Beute. Die Polizei sucht Zeugen, denen in der Nacht rund um das Firmengelände verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Innerhalb weniger Stunden zwei Blutentnahmen

Kirchhain: Innerhalb von drei Stunden musste ein unbelehrbarer Autofahrer zwei Blutentnahmen erdulden. Die beiden Vorfälle ereigneten sich am Freitagvormittag, 11. September, in einem Ortsteil von Kirchhain. Die Beamten zogen den stark alkoholisierten Mann erstmals gegen 8.30 Uhr aus dem Verkehr, veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Davon ließ sich der Ertappte allerdings nicht beeindrucken. Stunden später war er erneut mit seinem Wagen unterwegs. Die Polizei stellte zudem den Fahrzeugschlüssel sicher.

Leere Bierflaschen im Auto – Führerschein beschlagnahmt

Marburg: Am späten Freitagabend, 11. September, kontrollierte die Polizei einen jungen Autofahrer in der nördlichen Kernstadt. Die beiden leeren Bierflaschen im Auto und der deutliche Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren machten eine nähere Überprüfung erforderlich. Das Ergebnis war dann auch eindeutig. 1,48 Promille zeigte der Atemalkoholtest an. Auch der Drogenvortest positiv. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme und beschlagnahmte den Führerschein.

Biker nimmt vergeblich Reißaus – Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Marburg: Keine Lust auf eine Kontrolle hatte ein 21-Jähriger in der Nacht auf Samstag, 12. September, in der Innenstadt. Der Grund dafür wurde auch schnell deutlich. Der Biker fiel den Beamten gegen 3.45 Uhr in der Biegenstraße ins Auge. Der junge Mann suchte mit seinem Kleinkraftrad sofort das Weite, allerdings vergeblich. Auf dem Gehweg in der Uferstraße endete seine Flucht. Schnell stellte sich heraus, dass der stark alkoholisierte Mann mit einem gestohlenen Kleinkraftrad unterwegs war. Ein Drogenvortest verlief auch noch positiv und eine Fahrerlaubnis konnte der 21-Jährige ebenfalls nicht vorweisen. Die Ordnungshüter stellten das Krad sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Anschließend durfte der Ertappte wieder gehen.

Roller gestohlen

Wetter: Von einem Hof in der Gebrüder-Plitt-Straße stahl ein Unbekannter in der Nacht auf Samstag, 12. September, einen silberfarbenen Roller Qingqi im Wert von 600 Euro. Das gestohlene Bike war bis zu seinem Verschwinden mit einem Lenkradschloss und einem Kettenschloss gesichert. Der Dieb erbeutete zudem einen Helm der Marke Zündapp. Hinweise nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Seat beschädigt – Zeugen gesucht

Dautphetal-Friedensdorf: Auf etwa 1300 Euro beläuft sich der Schaden nach einer Unfallflucht in der Bahnhofstraße. Der Unbekannte fuhr zwischen Donnerstag, 10. September, 16 Uhr, und Freitag, 11. September, 14 Uhr, gegen die linke Tür eines geparkten schwarzen Seat Leon und suchte das Weite. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Hoher Schaden – Polizei sucht Verursacher und hofft auf Zeugenhinweise

Dautphetal/Mornshausen a.D: In der Straße „Im Tal“ in Höhe des Kindergartens krachte ein Fahrer am Donnerstag, 10. September, zwischen 12.20 und 12.40 Uhr, gegen einen geparkten weißen Nissan. Der bis dato Unbekannte verursachte den Schaden von 10.000 Euro beim Rückwärtsfahren oder einem missglückten Wendemanöver. Aufgrund der Spurenlage kommt ein größeres Fahrzeug, zum Beispiel ein Lkw, Bus oder Kleinbus, für die enormen Beschädigungen infrage. Zeugenhinweise erhofft sich die Polizeistation in Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Unfall vor Eisdiele – Daimler Benz gesucht

Cölbe: Nach einem Unfall am Sonntagnachmittag, 13. September, vor einer Eisdiele in der Kasseler Straße, sucht die Polizei Zeugen und den Fahrer eines grauen Daimler Benz, C-Klasse, mit Marburger Zulassung. Wie die Fahrerin eines roten Suzuki berichtete, wollte sie gegen 15.45 Uhr rückwärts ausparken, hörte dabei ein Hupen des hinter ihr stehenden Daimlers und stoppte sofort. Der männliche Mercedes- Fahrer fuhr nun an, um offenbar auf der Straße zu wenden. Da das Manöver in einem Zug nicht klappte, setzte er zurück, touchierte den Suzuki hinten rechts und kümmerte sich anschließend nicht weiter um das Geschehen. Der Schaden beträgt 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120