POL-MR: Einbruch in Apotheke scheitert;Einbrecher kommen am Wochenende;Diebe erbeuten Metallspäne;Werkzeuge gestohlen;Täter dringt in Kita ein;Unbekannter tankt mit gestohlenen Kennzeichen;

Einbruch in Apotheke scheitert

Marburg: Gewaltsam versuchte sich ein Unbekannter am Montag, 7. September, zwischen 2.30 und 6.10 Uhr, Zugang in eine Apotheke im Schlossbergcenter zu verschaffen. Letztendlich ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und suchte das Weite. Bei dem versuchten Einbruch entstand ein Schaden von zirka 3500 Euro. Zeugen, denen in der relevanten Zeit verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbrecher kommen am Wochenende

Kirchhain: Am Wochenende waren Einbrecher in der Alsfelder Straße unterwegs. Die Unbekannten drangen zwischen Samstag, 5. September, 13 Uhr, und Montag, 7. September, 6.45 Uhr, in eine Firma ein und stahlen unter anderem eine Handkreissäge der Marke Bosch und eine Motorsäge der Marke Sachs. Derzeit wird noch geklärt, ob die Täter auch kleinere Mengen Holzwaren erbeuteten. Die Ermittler hoffen nun darauf, dass Zeugen rund um das Firmengelände verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Diebe erbeuten Metallspäne

Biedenkopf: Die etwa 800 bis 1000 Kilogramm schwere Beute muss mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sein. Unbekannte verschafften sich in der Nacht auf Samstag, 5. September, Zugang in eine Firma in der Ludwig-Grebe-Straße und brachen anschließend einen mit Metallspänen (Messing) gefüllten Container auf. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, denen in der Nacht im Bereich des Firmengeländes verdächtige Personen/Fahrzeuge und eventuell Ladetätigkeiten aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Werkzeuge gestohlen

Steffenberg: Eine Lagerhalle in der Straße „Neuer Weg“ geriet zwischen Montag, 31. August und Donnerstag, 3. September, in das Visier eines Einbrechers. Der Täter erbeutete diverse Werkzeuge und suchte anschließend unerkannt das Weite. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Täter dringt in Kita ein

Marburg: Im Karlsbader Weg ging ein Einbrecher zwischen Freitag, 4. September, und Montag, 7. September, ans Werk. Ob und in welchem Umfang der Unbekannte in der Kindertagesstätte Beute machte steht noch nicht genau fest. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Unbekannter tankt mit gestohlenen Kennzeichen – Polizei sucht Zeugen

Marburg: Am Freitagabend, 4. September, tauchte ein Unbekannter mit einem dunklen BMW der 1er-Reihe bei einer Tankstelle in der Umgehungsstraße auf. Der Mann tankte gegen 18.45 Uhr den Wagen voll und verschwand, ohne zu zahlen. Ermittlungen ergaben, dass die angebrachten Kennzeichen mit der Anfangskennung LDK kurz zuvor im Lahn-Dill-Kreis gestohlen wurden. Die Polizei bitte um Mithilfe: Wem ist der dunkle 1er BMW in Cappel oder später im Straßenverkehr aufgefallen? Wer kann Angaben zu dem Fahrer/zur Anzahl der Insassen machen. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Verursacher und Zeugin gesucht

Biedenkopf: Ein bis dato unbekannter Autofahrer war am Donnerstagmorgen, 27. August, zwischen 7.40 und 8.40 Uhr, auf der Hainstraße in Richtung Ludwigshütte unterwegs. Im Vorbeifahrern touchierte der Fahrer den Außenspiegel eines geparkten roten Opel Astra und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden von 400 Euro. Die Polizei stellte am Unfallort das schwarzes Gehäuse eines Außenspiegels sicher, das dem flüchtigen Fahrzeug zuzuordnen sein dürfte. Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem Geschehen eine etwa 60 Jahre alte Zeugin. Die Frau meldete den Unfall im Sekretariat der Beruflichen Schulen. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Zettel an Frontscheibe gibt Rätsel auf – Zeugen gesucht

Marburg-Cappel: Am Montagnachmittag, 7. September, fuhr ein Unbekannter zwischen 15 und 18 Uhr in der Straße „Zur Aue“ hinten links gegen einen geparkten dunkelblauen Golf und hinterließ einen Schaden von 1600 Euro. Ein an der Windschutzscheibe des beschädigten Wagens hinterlegter Zettel gibt der Polizei derzeit Rätsel auf. Soll das aufgeschriebene Kennzeichen einen Hinweis auf den Verursacher geben oder auf einen Zeugen verweisen, der den Unfall gesehen hat? Leider können die Ermittler mit der teilweise unleserlichen Nachricht nichts anfangen, da die angegebene Kombination für kein Fahrzeug ausgegeben ist. Die Polizei bittet den Schreiber der Nachricht um Kontaktaufnahme. Zudem suchen die Beamten weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de