POL-MR: Sachbeschädigung in der Lutherstraße; Zwölf Autos verkratzt; Autofahrer unter Drogeneinfluss; Unfall zwischen Golf und BMW – Polizei sucht Unfallzeugen sowie Zeugensuche nach mehreren Unfallfluchten

Marburg – Sachbeschädigung in der Lutherstraße

Unbekannte Täter warfen mehrere Leuchtstoffröhren gegen die Hauswand eines Verbindungshauses und mehrere Gegenstände in den Vorgarten. Insgesamt entstand durch diese Aktionen ein geringer Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Die Hintergründe der Tat sind nicht bekannt. Es ergaben sich bislang zudem keine Hinweise auf den oder die Täter. Wer hat zur Tatzeit in der Nacht zum Sonntag, 07. Juni, zwischen 03 und 08 Uhr Beobachtungen gemacht, die mit der geschilderten Tat im Zusammenhang stehen könnten? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Neustadt – Mindestens zwölf Autos verkratzt – Hinweise erbeten

Die Polizei Stadtallendorf ermittelt wegen der Sachbeschädigung an mindestens 12 Autos. Es hat den Anschein als sei jemand in der Graf-Spee-Straße an den geparkten Autos vorbeigegangen und hat dabei jeweils die ihm zugewandte Seite mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. „Wenn man bei jedem Auto einen Schaden von „nur“ 1000 Euro annimmt, liegt der Gesamtschaden allein bei den bislang bekannten, betroffenen Fahrzeugen bei 12.000 Euro.“ Die Polizei hat bisher keine Hinweise oder Ermittlungsansätze und sucht deshalb dringend nach Zeugen. Wer hat zur Tatzeit in der Nacht zum Sonntag, 07. Juni, ab 01 bis maximal 10.30 Uhr in der Graf-Spee-Straße oder in unmittelbarer Beobachtung Beobachtungen gemacht, die mit den Sachbeschädigungen zusammenhängen könnten? Wer hat z.B. sich auffällig verhaltende Personen beobachtet? Wer hat Personen gesehen, die extrem nah an den geparkten Autos vorbeiging? Wem sind auch aus anderen Gründen Personen in dieser Zeit in Tatortnähe aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Stadtallendorf/Rauschenberg/Lahntal/Neustadt – Autofahrer unter Drogeneinfluss

Nach dem zurückliegenden Wochenende müssen sich wieder vier Autofahrer wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. Die Polizei veranlasste nach den jeweils positiven Drogentests die notwendigen Blutproben und untersagte die Weiterfahrt. Für eine 30 Jahre alte Frau endete die Fahrt am Freitag, 05. Juni, um 13.40 Uhr in der Niederkleiner Straße in Stadtallendorf. Der 37 Jahre alten Autofahrer, der am Samstag, 06. Juni, um kurz vor 21 Uhr in Rauschenberg beim Anblick des Streifenwagens schnell abbog, um der Kontrolle zu entgehen, hatte allen Grund, war aber nicht erfolgreich. Er stand nicht nur unter Drogeneinfluss, sondern er hatte auch keinen Führerschein. Der war ihm bereits wegen eines gleichen Vorfalls entzogen. Ein 21-Jähriger musste sein Auto am Sonntag, 07. Juni, um kurz vor 15 Uhr im Lahntal stehenlassen. Auch er hatte bemerkt, dass eine Kontrolle bevorsteht, war dann schnell abgebogen und…landete dabei in einer Sackgasse. Der Drogentest bei der Kontrolle reagierte dann auf THC. Schließlich zog die Polizei am Sonntagabend um 21.45 Uhr noch in Neustadt einen 30 Jahre alten Autofahrer aus dem Verkehr. Sein Test reagierte auf mehrere Substanzen. Auch er war wegen eines vorangegangenen Entzugs nicht mehr im Besitz eines Führerscheins.

Lohra-Mornshausen – Unfall zwischen Golf und BMW – Polizei sucht Unfallzeugen

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Polizei nach Zeugen eines Unfalls von Freitag, 05. Juni, um 16.24 Uhr am Ortsausgang von Mornshausen nach Lohra an der Einmündung der Landstraße 3048 zur Straße „Vor dem Langen Loh“ An den beiden Autos entstand ein hoher Schaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit, was den Einsatz von Abschleppunternehmen erforderte. Sowohl die 19 Jahre alte Fahrerin des schwarzen Golfs als auch der 34 Jahre alte Fahrer des ebenfalls schwarzen BMW blieben unverletzt. Zeugen des Unfalls werden dringend gebeten sich mit dem Unfallsachbearbeiter bei der Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 in Verbindung zu setzen.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Marburg – Unfallflucht auf der Großseelheimer Straße – Grauer Audi A 7 beschädigt

Es gibt bislang weder Erkenntnisse über den Unfallhergang noch über den Unfallverursacher oder über das beteiligte Fahrzeug. Der Schaden am betroffenen grauen Audi A 7 ist an der hinteren Tür der Beifahrerseite und beläuft sich auf mindestens 6000 Euro. Der Audi stand zur Unfallzeit zwischen 11 Uhr am Donnerstag und 12 Uhr am Freitag, 29. Mai auf der Großseelheimer Straße gegenüber von dem Anwesen 17 hinter der Bushaltestelle „An der Schanze“.

Cappel – Elektrogolf angefahren

Der bei einer Unfallflucht an der Heckstoßstange beschädigte blaue E-Golf parkte zur Unfallzeit am Dienstag, 02. Juni, zwischen 09.30 und 11.30 Uhr am rechten Straßenrand vor dem Anwesen Odenwaldstraße 14. Angaben zur Schadenshöhe sind derzeit nicht möglich. Spuren, die Rückschlüsse auf das verursachende Fahrzeug zulassen, gibt es nicht. Die Polizei ist zur Aufklärung der Tat und der Autobesitzer zwecks Schadensregulierung auf Zeugen angewiesen. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Hinweise geben zum verursachenden Fahrzeug und/oder zu dessen Fahrer*in?

Marburg – Tatort: Alte Kasseler Straße – Unfallschaden an grauem Corsa

Zwischen 20.30 Uhr am Mittwoch, 03. Juni und 13 Uhr am Freitag, 05. Juni, kollidierte ein noch unbekanntes Fahrzeug mit einem auf dem Parkplatz gegenüber dem Anwesen Alte Kasseler Straße 8 abgestellten grauen Opel Corsa. Am Corsa entstand am rechten hinteren Kotflügel ein Schaden von mindestens 500 Euro. Hinweise auf den Unfallhergang, das beteiligte Fahrzeug oder den verantwortlichen Fahrer/die Fahrerin ergaben sich bislang nicht.

Hinweise zu diesen Unfallfluchten bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach – Flucht nach Parkplatzrempler

„Wer war Zeuge einer Unfallflucht, die sich von Samstag auf Sonntag, 07. Juni, zwischen 23 und 11.30 Uhr auf dem Marktplatz in Gladenbach ereignet hat?“ Den Schaden davongetragen hat ein 2ß Jahre junger Mann aus Gladenbach. An seinem schwarzen Opel Corsa entstand auf der Beifahrerseite an der Tür und am Außenspiegel ein Schaden von mindestens 750 Euro. Aufgrund der Gesamtsituation ist eine Kollision im Zusammenhang mit einem Ein- oder Ausparkmanöver wahrscheinlich. Der genaue Tatort ist der Parkplatz vor dem Sparkassengebäude. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de