MR: 4 Verletzte nach Unfall auf der B 62 – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Kirchhain

Nach den ersten Informationen kam es am Mittwoch, 04. März, um 20.15 Uhr, auf der Bundesstraße 62 zu einem schweren Verkehrsunfall in Höhe der Anschlussstelle Kirchhain Mitte. Ein BMW prallte mit einem Kleinlastwagen zusammen. Alle vier Insassen waren ansprechbar. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Beifahrer aus dem BMW befreien. Die Männer kamen nach der medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Die Polizei zog auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg zur Klärung der Unfallursache und Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs einen Gutachter hinzu. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, stand der Kleinlastwagen mit der Front in der in Richtung Marburg gesehen linksseitigen Leitplanke. Die Ladung hatte sich von der Pritsche über die Straße verteilt und aus dem Auto liefen Betriebsstoffe aus. Der Fahrer, ein 30 Jahre alter Mann aus Linden und der Beifahrer, ein 52 Jahre alter Mann aus Gießen, hatten den Kleinlaster bereits verlassen und befanden sich in ärztlicher Behandlung. Der BMW stand mit der Front in der nach Marburg gesehen rechten Leitplanke. der Fahrer, ein 20 Jahre junger Mann aus Stadtallendorf saß neben der Fahrertür, der 19-jährige Mann aus Stadtallendorf noch eingeklemmt auf dem Beifahrersitz. Bislang liegt der Polizei lediglich eine Aussage zum Unfallhergang vor. Spuren, die Rückschlüsse den Unfallverlauf geben könnten, ließen sich wegen der verlorenen Ladung und den ausgelaufenen Betriebsstoffen nicht unmittelbar zu erkennen. Wegen der Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten kam es auf der B 62 zwischen Kirchhain West und Mitte bis etwa 00.45 Uhr zu Beeinträchtigungen des Verkehrs. Die Polizei sucht nach Unfallzeugen. Wer war am Mittwoch, 04. März, gegen 20.15 Uhr auf der B 62 zwischen Kirchhain und Marburg unterwegs? Wer hat den weißen Kleinlaster, einen Lkw bis 3,5 t mit Pritsche und Plane, und die schwarze BMW-Limousine gesehen? Wer kann Angaben zu den Fahrtrichtungen und Fahrmanövern machen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh