MR: Mann schlägt Jugendlichen am Wilhelmsplatz – Polizei sucht Täter und helfenden Zeugen


Marburg

Ein sich einmischender und helfender Zeuge verhinderte am Dienstag, 03.März, gegen 17.15 Uhr die Fortsetzung einer Auseinandersetzung. Weil der Zeuge sich vor das Opfer stellte und den Kontrahenten ansprach, suchte dieser das Weite. Der Zeuge vergewisserte sich beim Opfer, ob es ihm gut ginge und setzte dann seinen Weg zur Bushaltestelle fort. Seinen Namen hinterließ er leider nicht. Der Mann, ca. 22 Jahre alt, etwa 190m groß, schlanke, vermutlich Deutscher, braune Haare, schwarze Wellenstein-Jacke und schwarze Cargo-Hose, ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge. Er wird gebeten sich zu melden. Bevor der Zeuge einschritt, beleidigte ein Mann einen 14 Jahre alter Schüler, hielt ihn fest und versuchte ihn zu schlagen. Der Vorfall war am Dienstag, 03. März, gegen 17.15 Uhr auf der Ockershäuser Allee, zwischen dem Wilhelmsplatz und dem Einkaufsmarkt. Der Jugendliche kannte den Mann nicht. Er beschrieb ihn als ca. 35 Jahre alt und eventuell russischer Herkunft. Er war etwa 178m groß, kräftig/sportlich, hatte grau-blonde Haare, an den Seiten abrasiert, blaue Augen und einen 3-Tagebart. Er trug eine dunkelblaue Jacke mit weitem Schnitt und eine helle, weite Jeans. Wer hat den Vorfall noch beobachtet? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des aggressiven Mannes führen könnten?

Zeugen des Vorfalls, Zeugen die Hinweise zur Identität und insbesondere der helfende Zeuge, werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh