MTK: Widerstand während Festnahme +++ PKW-Einbrecher flüchten +++ BMW entwendet +++ mehrere Wahlplakate beschädigt


1. Polizeibeamte bedroht und Widerstand geleistet, Hattersheim, Frankfurter Straße, Samstag, 11.09.2021, 05:35 Uhr – 06:25 Uhr

(he)Am Samstagmorgen leistete ein 28-jähriger Mann, welcher Polizeibeamte bedroht und beleidigt hatte, während seiner Festnahme in Hattersheim kurzzeitig Widerstand. Während den polizeilichen Maßnahmen wurde jedoch niemand verletzt. Am frühen Samstagmorgen gingen auf der Polizeistation in Hofheim mehrere Anrufe ein, innerhalb derer eine männliche Person die die Anrufe entgegennehmenden Beamten beleidigte und bedrohte. Es konnte nachvollzogen werden, dass sich der Anrufer im Bereich der Polizeistation Hattersheim aufhält. Es wurden mehrere Polizeistreifen zu dem vermeintlichen Aufenthaltsort des Anrufers entsandt, und nach kurzer Zeit konnte eine verdächtige Person festgestellt werden. Dieser erklärte auf eine entsprechende Ansprache durch die Polizei, dass er ein Messer mitführe. Daraufhin erfolgte umgehend eine Festnahme, wogegen sich der 28-Jährige kurz wehrte. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnte in dem Rucksack des Mannes ein Küchenmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Während der Festnahme und der anschließenden Fahrt zu einer Polizeistation wurden die eingesetzten Beamtinnen und Beamten dauerhaft beleidigt. Den ersten Erkenntnissen zufolge kann bei dem wohnsitzlosen Mann eine Erkrankung, welche ursächlich für sein Verhalten ist nicht ausgeschlossen werden. Zur entsprechenden Untersuchung wurde der 28-Jährige in eine Klinik eingeliefert.

2. BMW 320i xDrive entwendet,

Kelkheim, Im Hain, Donnerstag, 09.09.2021, 18:00 Uhr – Freitag, 10.09.2021, 16:00 Uhr

(he)In der Nacht von vergangenen Donnerstag auf Freitag entwendeten unbekannte Täter in Kelkheim einen in der Straße „Im Hain“ abgestellten BMW und verursachten einen Schaden von circa 10.000 Euro. Der blaue 320i xDrive mit den Kennzeichen MTK-MR 998 wurde am Donnerstag gegen 18:00 Uhr auf der Straße abgestellt. Freitags, gegen 16:00 Uhr war der Wagen dann verschwunden. Hinweise auf die oder den Täter liegen nicht vor. Mutmaßlich könnte der BMW gegen 03:20 Uhr in der Nacht abhandengekommen sein. Zu diesem Zeitpunkt wurden auf der Straße verdächtige Geräusche wahrgenommen. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192/2079-0 zu melden.

3. PKW-Einbrecher gestört,

Hochheim, Alleestraße, Montag, 13.09.2021, 04:40 Uhr

(he)In der vergangenen Nacht waren in der Alleestraße in Hochheim mutmaßlich Auto-Einbrecher unterwegs, fühlten sich jedoch von einer Passantin gestört und flüchteten in einem PKW. Gegen 04:40 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie drei Personen sich an abgestellten Fahrzeugen zu schaffen machten. Den ersten Erkenntnissen zufolge wurde mindestens ein Fahrzeug von den Unbekannten durchwühlt. Als sich die Zeugin bemerkbar machte, stiegen die Personen in einen PKW und flüchteten in Richtung A671. Beschreibung Person 1: Circa 20 Jahre, circa 1,80 Meter, dunkle Kleidung, helles Käppi. Person 2: Circa 20 Jahre, circa 1,70 Meter, braune kurze Haare, weißer Pullover, dunkle Hose. Person 3: Circa 20 Jahre, circa 1,70 Meter, braune Haare, College-Jacke, dunkle Hose, dunkle Schuhe. Die Polizei Flörsheim bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06145) 5476-0 zu melden.

4. Wahlplakate beschädigt,

Hofheim, Kelkheim, Kelkheim-Fischbach, Samstag, 11.09.2021 – Sonntag, 12.09.2021

(he)Im Verlauf des gestrigen Sonntages wurden bei der Polizei in Hofheim und Kelkheim mehrere Sachbeschädigungen an Wahlplakaten gemeldet. Es entstand ein geschätzter Schaden von mehreren Hundert Euro. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02:15 Uhr, wurde der Polizei in Hofheim gemeldet, dass augenscheinlich zwei Personen gerade auf der Rheingaubrücke Wahlplakate ansprühen würden. Anschließend seien die Unbekannten in Richtung Bahnhof Hofheim geflüchtet. Eine unmittelbar entsandte Streife konnte die vermeintlichen Täter im Rahmen einer Fahndung nicht mehr antreffen. Auf der Rheingaubrücke konnten vier, mit schwarzer Farbe übersprühte Plakate, festgestellt werden. Die zwei Geflüchteten werden beide als männlich, 16-17 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur beschrieben. Eine Person sei mit einem weißen Oberteil sowie einer weißen langen Hose, die andere mit einem schwarzen Kapuzenpullover sowie einer schwarzen langen Hose bekleidet gewesen. In Kelkheim wurden in der Hornauer Straße sowie in Kelkheim-Fischbach in der Langstraße mehrere Großplakate festgestellt, welche ebenfalls mutwillig beschädigt wurden. In sämtlichen Fällen hat die Kriminalpolizei in Hofheim die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192/2079-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de