MTK: Randalierer festgenommen +++ Wechseltrick-Dieb macht Beute +++ Unfallflucht mit Lkw

1. Randaliert und festgenommen,

Schwalbach am Taunus, Badener Straße, Montag, 03.05.2021, 23:30 Uhr

(jn)Einen 41-jährigen Mann aus dem Wetteraukreis haben Polizeibeamte am späten Montagabend in Schwalbach festgenommen, nachdem dieser einem Platzverweis nicht nachgekommen war. Gegen 23:30 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei, da er vor einem Hauseingang in der Badener Straße soeben einen Mann beobachtet habe, der zunächst herumgeschrien und dann auch die Hauseingangstür beschädigt haben soll. Wenig später konnte der 41-Jährige im beschriebenen Bereich angetroffen und befragt werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er zuvor von Bekannten des Hauses verwiesen worden war und seinen Unmut darüber lautstark kundgetan hatte. In der Folge wurde ihm ein Platzverweis ausgesprochen. Da er diesem nicht nachkam, sollte der 41-Jährige in Gewahrsam genommen werden, wogegen er sich körperlich zur Wehr setzte und nach den eingesetzten Kräften trat und schlug. Letztlich konnte er gefesselt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Klinik verbracht werden. Derzeit ist davon auszugehen, dass sich der 41-Jährige in einer emotionalen Ausnahmesituation befand.

2. Seniorin vor der Haustür bestohlen,

Hochheim am Main, Danziger Allee, Montag, 03.05.2021, 13:01 Uhr

(jn)Eine 79-jährige Hochheimerin ist am Montagmittag einem Trickdieb zum Opfer gefallen. Um kurz nach 13:00 Uhr sprach der Unbekannte die Seniorin vor ihrer Haustür in der Danziger Allee an und bat um einen Geldwechsel. Hilfsbereit willigte sie ein und holte ihren Geldbeutel hervor, um der Bitte nachzukommen. In diesem Zusammenhang entwendete der ca. 1,60 Meter große Mann mit Glatze und weißem Hemd mehrere Hundert Euro Bargeld aus dem Portemonnaie und flüchtete in Richtung Ostpreußenstraße. Er konnte auch im Rahmen einer Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

Die Polizei empfiehlt vor allem Seniorinnen und Senioren im Umgang mit Fremden stets misstrauisch zu sein und gibt zudem folgende Hinweise:

– Lassen Sie Ihren Geldbeutel niemals unbeobachtet und
verschließen Sie gegebenenfalls Ihre Taschen.
– Falls Sie durch fremde Personen in ein Gespräch verwickelt
werden, beobachten Sie Ihr Umfeld während des Gesprächs genau.
– Wenn Sie sich während des Gesprächs unwohl fühlen, machen Sie
dem Gesprächspartner klar und deutlich verständlich, dass Sie
das Gespräch nicht weiter führen wollen und gehen Sie weiter.
– Lassen Sie den fremden Gesprächspartner nicht zu nah an sich ran
– verzichten Sie insbesondere auf eine „Dankes-Umarmung“.
– Informieren Sie in Verdachtsmomenten umgehend die Polizei.
3. Lkw beschädigt Pkw und flüchtet,

Kelkheim (Taunus), Parkstraße, Unter den Nußbäumen, Montag, 03.05.2021, 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

(jn)In Kelkheim ereignete sich am Montag eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein grauer Pkw von einem Lkw angefahren wurde. Derzeitigen Ermittlungen zufolge rangierte ein heller Lkw zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Parkstraße auf Höhe der Straße „Unter den Nußbäumen“ und beschädigte hierbei einen grauen VW, welcher am Fahrbahnrand parkte. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern und damit der Pflicht eines Unfallbeteiligten nachgekommen zu sein, entfernte sich der Fahrer / die Fahrerin unerlaubt von der Unfallstelle.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim ermittelt wegen Unfallflucht und erbittet Hinweise unter der Telefonnummer 06190 / 9360 – 45.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042